Knigge gilt auch im Hightech-Zeitalter

Zehn Tipps für erfolgreiche Videokonferenzen

29.09.2010 | von Eric Le Guiniec
In der Business-Kommunikation sind Videokonferenzsysteme stark im Kommen. Allerdings ist die Wahl der richtigen Technik nur die halbe Miete. Ebenso wichtig ist ein Knigge für die Benutzer.
Verhaltensregeln helfen den Teilnehmern.
Verhaltensregeln helfen den Teilnehmern.

Videokonferenzsysteme in Unternehmen boomen. Die Technik hat dank jüngster Innovationen wahre Sprünge gemacht. Mit verbesserter Qualität und günstigeren Preisen sind Multipoint-Videokonferenzen reif für die geschäftliche Kommunikation. So lassen sich Reisekosten einsparen und Zeit und Energie der Mitarbeiter effizienter nutzen, und zwar auch ohne hohe Investitionen: Es gibt Lösungen, die auf kostengünstiger, im Unternehmen bereits vorhandener Hardware wie Laptops, Desktops, Netbooks oder Smartphones laufen und zudem über öffentliche IP-Netze wie das Internet verlässlich funktionieren.

Doch worauf ist sonst noch zu achten? Eric Le Guiniec, General Manager Emea bei Vidyo, gibt nützliche Tipps, um die nächste Videokonferenz erfolgreich zu gestalten.

1.Technik beherrschen

Bereits vor der ersten Videokonferenz sollten sich die Teilnehmer eingehend mit den Funktionen ihres Video-konferenzsystems beschäftigen und sich diese einprägen. Dazu sollten sie sich Fragen stellen wie: Welche Möglichkeiten bestehen, Teilnehmer zu verwalten? Wo finden sich Informatio-nen darüber, welche Teilnehmer eingeloggt sind? Wie kann das Mikrofon auf stumm gestellt werden? Wie erfolgt die korrekte Einstellung der Kamera mit Hilfe der Eigenansicht am Bildschirm?

Newsletter 'Netzwerke' bestellen!