Startbildschirm konfigurieren, Kacheln ändern und mehr

Windows 8 – die Kacheln im Griff

Thomas Bär
Thomas Bär, der seit Ende der neunziger Jahre in der IT tätig ist, bringt weit reichende Erfahrungen bei der Einführung und Umsetzung von IT-Prozessen im Gesundheitswesen mit. Dieses in der Praxis gewonnene Wissen hat er seit Anfang 2000 in zahlreichen Publikationen als Fachjournalist in einer großen Zahl von Artikeln umgesetzt. Er lebt und arbeitet in Günzburg.
Email:
Frank-Michael Schlede
Frank-Michael Schlede arbeitet seit den achtziger Jahren in der IT und ist seit 1990 als Trainer und Fachjournalist tätig. Nach unterschiedlichen Tätigkeiten als Redakteur und Chefredakteur in verschiedenen Verlagen arbeitet er seit Ende 2009 als freier IT-Journalist für verschiedene Online- und Print-Publikationen. Er lebt und arbeitet in Pfaffenhofen an der Ilm.
Email:
Der Startbildschirm von Windows 8 stößt durchaus auf geteilte Meinungen. Die Möglichkeit, diesen samt der Kacheln nach eigenen Vorstellung zu konfigurieren, mag da etwas versöhnen. Wir zeigen, wie es geht.

Anwender, die dem Schock der ersten Begegnung mit dem gänzlich neuen Startbildschirm von Windows 8 ausgesetzt werden, flüchten sich häufig möglichst schnell auf den bekannten Windows-Desktop des Rechners. Das ist eigentlich schade, denn auch dieser Startbildschirm bietet eine Reihe von Möglichkeiten, wie er nach eigenen Vorstellungen eingerichtet werden und so den Gebrauch des Windows-8-Rechners erleichtern kann.

Dabei unterstützen die Kacheln, hintern denen sich die einzelnen Apps verbergen, sowie der gesamte Aufbau der Oberfläche natürlich den Einsatz auf einem Tablet-System besonders gut. Aber auch auf einem "gewöhnlichen" Desktop-PC lässt es sich komfortabel mit ihnen arbeiten – wenn man sich einmal etwas genauer mit diesem Konzept befasst. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einfach mit den Kacheln "jonglieren", diese verändern, eigene Gruppen einrichten und sich selbst nützliche Befehle als Kachel auf den Startbildschirm legen können.

Grundlegende Einstellungen des Startbildschirms

Das Aussehen des Window-8-Startbildschirms kann grundsätzlich in den PC-Einstellungen nach den eigenen Wünschen vorgenommen werden. Für den Umsteiger auf Windows 8 besteht dabei zunächst erst einmal das Problem, den Weg zu den PC-Einstellungen zu finden. Direkt vom Startbildschirm erreichen Sie diese auf die folgende Weise:

  • Über Windows-Taste + "C" (oder über ein Wischen vom rechten Bildschirmrand her) die Menüleiste am rechten Bildrand öffnen.

  • Dann den Eintrag "Einstellungen" auswählen.

  • In der Menüleiste "Einstellungen" nun ganz unten den Eintrag "PC-Einstellungen ändern" wählen.

  • In den PC-Einstellungen "Anpassen" und dann "Startseite" auswählen.

Wenn Programme zur Veränderung des Startbildschirm zum Einsatz kommen, die das System manipulieren, sollte zuvor ein Wiederherstellungspunkt gesetzt werden.
Wenn Programme zur Veränderung des Startbildschirm zum Einsatz kommen, die das System manipulieren, sollte zuvor ein Wiederherstellungspunkt gesetzt werden.
Foto: Bär/Schlede

An dieser Stelle können Sie nun den Startbildschirm bis zu einem gewissen Grad selbst konfigurieren: Allerdings werden die Größe des Startbildschirms und der Kacheln bei Windows 8 automatisch in Abhängigkeit einiger Faktoren wie beispielsweise der Größe des Bildschirms oder der Auflösung, vom System festgelegt. Als Anwender können Sie hier lediglich zwischen 20 Mustern für den Hintergrund und 25 unterschiedlichen Farbschemata auswählen. Sind Ihnen die zur Verfügung stehenden Muster zu unruhig oder zu bunt, so steht auch ein leerer Hintergrund zur Verfügung. Die Auswahl eines eigenen Hintergrundbildes, wie es beispielsweise beim Sperrbildschirm möglich ist, wurde hier nicht vorgesehen.

Im Video: Windows 8 - der Startscreen (1/4)

Wichtiger Hinweis: Es ist nicht verwunderlich, dass bei einer Suche im Internet eine ganze Reihe von "Lösungen" auftauchen, die für sich in Anspruch nehmen, eine Möglichkeit anzubieten, das Hintergrundbild des Startbildschirms von Windows 8 durch ein eigenes Bild zu ersetzen. Wir haben mehrere davon ausprobiert und konnten bis jetzt kein Programm finden, das dieses Versprechen wirklich erfüllen konnte. Schlimmer noch, da viele dieser Amateurprogramme System-DLLs manipulieren, verändern sie zwar manchmal den Startbildschirm, indem sie beispielsweise die Anordnung der Kacheln durcheinanderwirbeln, sind aber nicht dazu in der Lage, diese Änderung dann auch wieder zu reparieren!

Unser Tipp: Wenn Sie solche Programme unter Windows 8 ausprobieren, weil Sie ein anderes Hintergrundbild für den Startbildschirm haben möchten, dann setzen Sie vor Start des Programms einen Wiederherstellungspunkt (in der Systemsteuerung unter "Erweiterte Systemeinstellungen/Computerschutz" zu finden) - Sie ersparen sich viel Ärger und können eine misslungene Manipulation schnell wieder "zurückrollen".

 

Raimund Kissel
Hallo Erstmal, habe eine Möglichkeit "entdeckt" die selbst erstellten Verknüpfungen wie "Ausschalten" und "Neustart" etc. an das Startfenster anzuknüpfen: dazu braucht man nur mit der rechten Maustaste auf die Verknüofung zu klicken und im Dropdown Menu "An "Start" anheften" zu klicken ohne die Verknüpfung nach "C:\ProgamData\Microsoft\Windows\Startmenü\Programme" zu kopieren.

Thomas Goldberg
Mit der App "Decor8" von Stardock geht das mit dem eigenen Hintergrundbild völlig problemlos und auch ohne Eingriff in die dll-Datei! Dieses Programm wird als Dienst im Hintergrund beim Start ausgeführt, so daß dieses wirklich empfohlen werden kann! Es kostet allerdings knapp 5 $!

comments powered by Disqus