Application Compatibility Toolkit (ACT)

Windows 7 für Administratoren Teil 3

23.04.2013 | von Ulrich B. Boddenberg
Ein stabiles Betriebssystem macht erst dann Sinn, wenn die benötigten Applikationen ausgeführt werden. Hier kann das Application Compatibility Toolkit (ACT) nützliche Dienste leisten.
Das ACT soll den reibungslosen Umgang mit Applikationen sicherstellen.
Das ACT soll den reibungslosen Umgang mit Applikationen sicherstellen.
Foto: Microsoft

In diesem Abschnitt werde ich Ihnen zunächst zeigen, wie Sie mithilfe des Application Compatibility Toolkits die in Ihrer Umgebung vorhandenen Anwendungen analysieren können. Für die »schwierigen Fälle« gibt es den Windows-XP-Mode – ein Windows XP in einer virtuellen Maschine mit »ein wenig Integration« in Windows 7 drumherum.

Windows 7 für Administratoren

Foto: Galileo Computing, Boddenberg

Ulrich B. Boddenberg

Galileo Computing
804 S., 2010, 49,90 Euro
ISBN 978-3-8362-1501-5

hier bestellen

Application Compatibility Toolkit (ACT)

Bei Windows-7-Einführungen ist das Problem weniger die Installation des Betriebssystems, sondern die Applikationen, die funktionieren müssen. Dass ein Programm unter Windows 2000 oder XP läuft, heißt noch lange nicht, dass es unter Windows 7 läuft. Es gibt einige Dinge, die unter Windows 7 für eine Anwendung tabu sind, beispielsweise dürfen Sie nicht in bestimmte Registry-Bereiche schreiben. Nun können Sie bei vielen Applikationen davon ausgehen, dass sie funktionieren werden: Office 2007 wird beispielsweise kein Problem sein, aber für manch andere Anwendungen, die sich auf den PCs Ihres Unternehmens finden werden, dürfte es nicht so simpel sein.

Es gibt also mehrere Aufgaben:

  • Sie müssen feststellen, welche Anwendungen auf den Systemen Ihres Unternehmens laufen.

  • Sie müssen festlegen, welche Applikationen unbedingt funktionieren müssen.

  • Optimalerweise können Sie auf Informationen zugreifen, die bereits andere Admins aufgezeichnet haben. Genauso wäre es fair, wenn Sie Ihre Erkenntnisse ebenfalls der Gemeinschaft zukommen ließen.

  • Weiterhin benötigen Sie eine Anwendung, in der Sie strukturiert die Kompatibilitätsaufgaben abarbeiten können.

Mehr zum Thema

Lesen Sie hierzu auch die anderen Ratgeber aus der Reihe Windows 7 für Administratoren:

Das Application Compatibility Toolkit hilft Ihnen bei diesen Aufgaben. Es ist allerdings kein Zauberkasten, der Ihnen bei jedem gefundenen Programm sagt, ob es auf Windows 7 läuft und was Sie gegebenenfalls tun müssen, um es eben doch noch zum Laufen zu bringen. Das Application Compatibility Toolkist ist ein Werkzeug, das Ihnen hilft, substanzielle Arbeit strukturiert zu erledigen. Ich werde Ihnen nachfolgend die Grundlagen des Produkts vorführen.

Newsletter 'Software' bestellen!