IT Operations Day

Wie Cloud Computing den IT-Betrieb verändert

Karin Quack arbeitet als freie Autorin und Editorial Consultant vor allem zu IT-strategische und Innovations-Themen. Zuvor war sie viele Jahre lang in leitender redaktioneller Position bei der COMPUTERWOCHE tätig.
Anfang Mai treffen sich die deutschsprachigen IT-Operations-Experten zum zweiten Mal zu einem Fachkongress - diesmal unter der Ägide der Technischen Universität Berlin.
Rüdiger Zarnekow von der TU Berlin
Rüdiger Zarnekow von der TU Berlin

Der große Erfolg des "IT Operations Day" in St. Gallen hat die Veranstalter bewogen, die Kongressveranstaltung fortzusetzen: Trat im vergangenen Herbst die Hochschule St. Gallen in Gestalt von Professor Walter Brenner als Gastgeber auf, so öffnet am 6. Mai das Ernst-Reuter-Haus der Technischen Hochschule seine Pforten. Diesmal lautet der Themenschwerpunkt "Cloud Computing".

Dafür nennt Professor Rüdiger Zarnekow von der TU Berlin folgende Gründe: "Cloud Computing hat vielfältige Auswirkungen auf den IT-Betrieb: Strategisch ergeben sich neue Wertschöpfungsketten und Betriebsmodelle. Aufbau- und Ablauforganisation müssen an die spezifischen Anforderungen des Cloud Computing angepasst werden. Neue Technologien und Standards sind hinsichtlich ihrer Chancen und Risiken zu beurteilen."

Deshalb widmet sich der Kongress folgenden Fragen: Wie verändern sich derzeit die Anforderungen der Kunden und Anwender an die Flexibilität, Vernetzung und Kosten von IT-Infrastrukturen, Plattformen und Softwareanwendungen? Und welche Bedeutung haben neuartige Modelle, Architekturen und Technologien, wie sie das Cloud Computing aufweist, für den IT-Betrieb?