Fallbeispiele Microsoft Cloud-Plattform

Wie Anwender Azure nutzen

Dr. Klaus Manhart hat an der LMU München Logik/Wissenschaftstheorie studiert. Seit 1999 ist er freier Fachautor für IT und Wissenschaft und seit 2005 Lehrbeauftragter an der Uni München für Computersimulation. Schwerpunkte im Bereich IT-Journalismus sind Internet, Business-Computing, Linux und Mobilanwendungen.
Microsofts Cloud-Plattform Windows Azure wird inzwischen von Unternehmen für ganz unterschiedliche Anwendungen und Geschäftsprozesse genutzt. Drei Fallbeispiele demonstrieren die neuen Möglichkeiten von Windows Azure.
Die Azure-basierte Heim-Automatisierungslösung Stromboxx steuert Temperatur oder Stromverbrauch per Smartphone.
Die Azure-basierte Heim-Automatisierungslösung Stromboxx steuert Temperatur oder Stromverbrauch per Smartphone.
Foto: T-Systems Multimedia Solutions

Immer mehr Unternehmen setzen Windows Azure für Cloud-Anwendungen ein. T-Systems Multimedia Solutions beispielsweise hat mit Stromboxx eine neue Heim-Automatisierungslösung auf Basis von Azure entwickelt. Stromboxx erlaubt die Steuerung von Temperatur oder Stromverbrauch per Smartphone. Durch das intelligente Steuerungssystem sollen Haushalte und Unternehmen bis zu 20 Prozent Energie sparen können. Der Service greift dazu auf Windows Azure als Backend zurück. "Wir haben uns für Windows Azure entschieden, weil Windows Azure für uns die Cloud Computing Plattform der Zukunft ist", so Sándor Modsching, Head of Cloud Computing and Collaboration, T-Systems MMS. Welche konkreteren Gründe T-Systems MMS für die Entscheidung zu Windows Azure hatte sehen Sie in diesem Video.

Bei dem Unterhachinger Softwareunternehmen K|M|S bildet Windows Azure die Basis der zentralen Informations- und Wissensplattform Eye on Health für die deutsche Gesundheitswirtschaft. "Wir betreiben hier Pionierarbeit, denn eine zentrale Wissensplattform für die Gesundheitswirtschaft gibt es noch nicht", erläutert Alois G. Städel, CEO der K|M|S Vertrieb und Services AG. Ziel des Projektes ist es, so viele Daten aus der Gesundheitswirtschaft wie möglich auf einer zentralen Plattform zu sammeln und sie - mit hierarchisierten Zugriffsrechten -allen Interessenten zur Verfügung zu stellen, egal ob Privatpersonen oder Unternehmensvertreter. Microsoft übernimmt dabei den Betrieb der Plattform und stellt unter anderem hochverfügbare Datenbank-, Speicher- und Ausführungsdienste zur Verfügung.

Unter dem Slogan "Mach dich buchbar!" bietet die myobis GmbH über ihr Portal myobis Prime regionalen Erlebnisanbietern von Rafting Touren oder Hubschrauberrundflügen ein webbasiertes Buchungssystem auf Basis von Windows Azure. Das Portal eröffnet damit zusätzliche Vertriebskanäle - ohne Initialkosten und ohne großen Aufwand für die IT-Infrastruktur. "Die geringen Setup- und Betriebskosten, die Skalierbarkeit und die einfache Integration in den Softwareentwicklungsprozess waren die entscheidenden Punkte für die Windows Azure Platform", sagt Thomas Söhn, Gründer und Managing Director von myobis.