Gehaltsreport 2011

Was Berufseinsteiger verdienen

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Berufseinsteiger mit Hochschulabschluss verdienen im Schnitt 40.000 Euro im Jahr. Je nach Funktion, Branche, Region, Abschluss oder Unternehmensgröße kann es mehr oder weniger sein.

Wer nach seinem Hochschulabschluss gut verdienen möchte, sollte in der Automotive-Branche anheuern: Die Fahrzeugbauer zahlen im Schnitt - unabhängig von Studiengang und Funktion - Jahresgehälter von bis zu 49.750 Euro. Gut leben lässt es sich auch in den Bereichen Elektrotechnik und Maschinenbau, wo die Berufseinsteiger durchschnittlich bis zu 48.000 beziehungsweise 47.000 Euro im Jahr erhalten. Zu diesen Ergebnissen kommt die jährliche Gehaltsstudie der Personalvermittlungsagentur Alma Mater, die 900 Unternehmen Anfang 2011 befragte.

Bruttojahresgehalt je Branche: Berufseinsteiger mit akademischer Ausbildung werden - über alle Funktionen hinweg - bei IT-Anbietern nur durchschnittlich bezahlt. (Quelle: Alma Mater)
Bruttojahresgehalt je Branche: Berufseinsteiger mit akademischer Ausbildung werden - über alle Funktionen hinweg - bei IT-Anbietern nur durchschnittlich bezahlt. (Quelle: Alma Mater)

Ein mittelmäßiges Einstiegsgehalt zahlen, ebenfalls über alle Funktionen hinweg, IT-Dienstleister und -Hersteller. Der Bruttojahresverdienst beträgt 36.000 bis 43.000 Euro, was im Durchschnitt aller Branchen liegt (siehe Grafik). Auffällig ist der vergleichsweise moderate Jahreslohn von 35.000 bis 41.000 Euro, den Unternehmensberatungen zahlen - schreiben Medien doch regelmäßig über Vergütungen von 70.000 Euro gerade bei Top-Strategieberatungen. Zu erklären sei dieses Phänomen durch die Branchenstruktur, die zu einem großen Teil aus kleineren Beratungsunternehmen besteht und der Tatsache, dass der Marktwert eines Beraters mit zunehmender Berufserfahrung und seinem Erfolg steigt, so die Studie. Am unteren Ende der Verdienstskala finden sich die Berufseinsteiger im Tourismus-Bereich: Sie können lediglich zwischen 24.000 und 30.000 Euro verdienen.

Konzerne zahlen mehr

Die Unternehmensgröße wirkt sich auf die Gehälter aus.
Die Unternehmensgröße wirkt sich auf die Gehälter aus.
Foto: Alma Mater Gehaltsstudie 2011

Auch die Unternehmensgröße wirkt sich auf die Gehälter aus. So erhalten Absolventen in Betrieben mit weniger als zehn Mitarbeitern im Durchschnitt rund 34.000 Euro im Jahr, Firmen mit bis zu 99 Angestellten zahlen 36.700 Euro und mittlere Unternehmen (100 bis 999 Mitarbeiter) rund 39.500 Euro.

Wer in einem Unternehmen mit 1000 bis 5000 Beschäftigten einsteigt, kann im Schnitt mit 42.000 Euro rechnen; Konzerne mit über 5000 Mitarbeitern bieten Anfangsgehälter von durchschnittlich 43.500 Euro.