Vodafone bringt HTC Trinity als VPA compact GPS heraus

26.01.2007
Vodafone wird in Kürze den VPA compact GPS in sein Portfolio aufnehmen. Das für Vodafone modifizierte Smartphone wurde von HTC unter dem Namen Trinity entwickelt und bietet neben UMTS auch die Möglichkeit der Navigation via GPS.

Smartphones aus dem Hause HTC sind bei den Netzbetreibern sehr beliebt. So wird in Kürze auch Vodafone ein neues Smartphone des taiwanischen Herstellers in seine Produktpalette aufnehmen. Zielgruppe des VPA compact GPS sind, wie das Namensanhängsel verrät, Kunden, die einen mobilen Begleiter mit Navigationsfähigkeiten benötigen.

Die für Vodafone modifizierte Version des HTC Trinity lässt sich lediglich über den QVGA-Touchscreen bedienen, eine Tastatur findet sich nicht an dem Gerät. Damit lässt sich die umfangreiche Büroausstattung, die Windows Mobile 5.0 eigentlich mit sich bringt, sicher nicht in dem Maße benutzen. Doch als mobiler Begleiter und für kleineren Schriftverkehr taugt der VPA compact GPS allemal. Denn neben Pocket Outlook, Mobile Office und Internet Explorer finden sich im Gerät auch die E-Mail Push-Lösungen von Blackberry und Microsoft. Für diejenigen, die den Komfort einer Tastatur mit dem einer Navigationslösung verbinden möchten, bietet Vodafone auch die Blackberry-Modelle 8700 und 8707 mit Navigate an.

Inhalt dieses Artikels