Web

 

Sun ernennt Chief Competitive Officer

22.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eine nicht alltägliche Führungsposition hat Sun Microsystems jetzt wieder besetzt: Da der Serverhersteller schon so manchen Kampf mit seinen Rivalen Microsoft, Intel oder IBM ausfechten musste, gibt es im Management auch einen Chief Competitive Officer, der den Überblick über alle Streitigkeiten hat. Bis März hatte Shahin Khan diese Funktion inne, der nun jedoch als Vice President die neu gegründete Geschäftseinheit für High Performance Technical Computing (HPTC) verantwortet. Neuer Chief Competitive Officer wird Larry Singer, der bis Ende des vergangenen Jahres der erste Chief Information Officer des US-Bundesstaates Georgia war. In dieser Position hatte er der Hard- und Software von Sun den Vorzug gegenüber Microsoft und IBM gegeben, die dann für den Internet-Auftritt des Staates Georgia eingesetzt wurde. Singer hat sich aber in der Vergangenheit ebenso für Tablet PCs von Compaq sowie

für das Microsoft-Betriebssystem Windows ausgesprochen. (am)