Sharp Advanced/W-ZERO3: Smartphone für Fortgeschrittene

08.06.2007
Mit dem Advanced/W-ZERO3 stellt Sharp ein Smartphone vor, dass Stil und mobile Office-Funktionalität vereint. Insbesondere die Bedienung lässt alle Möglichkeiten offen: numerischer Block, QWERTY-Tastatur und Touchscreen bieten sich für die einzelnen Aufgabengebiete an. Leider wird es nur für den japanischen Markt hergestellt.

Sharp hat auf der Computex ein Smartphone vorgestellt, das man sich auf den ersten Blick als wunderbares Accessoire in jeder Damenhandtasche vorstellt. Das Advanced/W-ZERO3 wirkt zunächst außerordentlich schmal, bei genauer Betrachtung offenbart sich jedoch ein featurereiches Business-Telefon, das vor allem eines nicht ist: handlich!

Das Sharp ZERO3 arbeitet unter Windows Mobile 6 unter verspricht daher den vollen Office-Komfort, den das Betriebsystem bietet. Kurznachrichten werden schnell über die numerische Tastatur getippt, für längere E-Mails kann, wie beim HTC S710 (VDA V), die seitlich ausziehbare QWERTY-Tastatur genutzt werden. Da ist die Touchscreen-Funktionalität des Displays schon fast überflüssig. Das Display hat eine Diagonale von drei Zoll und eine Auflösung von 480x800 Pixeln bei 65.536 Farben, Webseiten und lange E-Mails lassen sich darauf ebenso komfortabel betrachten wie die Fotos der 1,3-Megapixel-Kamera.

Inhalt dieses Artikels