Cloud-Nutzungsmodelle

SAP und Infosys im ODCA-Lenkungsausschuss

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
SAP und Infosys sind dem Steering Committee und Direktorium der Open Data Center Alliance (ODCA) beigetreten.

Den Beitritt beider Unternehmen als Contributing Members hatte die Open Data Center Alliance bereits im Juni angekündigt. Die 2010 gegründete ODCA will herstellerunabhängig kompatible und sichere Cloud-Lösungen und -Dienstleistungen für Unternehmen erarbeiten. Im Direktorium der Organisation saßen zuvor bereits BMW, Capgemini, China Unicom, Deutsche Bank, Lockheed Martin, Marriott International, NAB, NTT Data, T-Systems, USB, Verizon Terremark sowie Walt Disney; darüber hinaus agiert Intel als technischer Berater des Konsortiums, das an einer einheitlichen Kundenvision für die langfristigen Anforderungen von Rechenzentren arbeitet.

"Die Erweiterung des Führungsteams ist Zeichen des Erfolgs der ODCA auf dem Weltmarkt und kommt zu einer Zeit, wo sich Unternehmen auf der ganzen Welt zunehmend auf ODCA-Nutzungsmodelle und -Anforderungen verlassen, um die Migration des IT-Betriebs im Rechenzentrum in die Cloud zu beschleunigen", kommentiert der ODCA-Vorsitzende Mario Mueller, hauptberuflich VP of IT Infrastructure bei BMW.

Die Organisation hat bereits mehr als 25 Dokumente zu Nutzungsmodellen und Anforderungen mit Fokus auf Enterprise Cloud Computing veröffentlicht, beispielsweise zu Corporate Infrastructure as a Service (CIaaS), Cloud Based Identity Governance and Auditing, Data Security, Infrastructure as a Service (IaaS), Platform as a Service (PaaS), Scale-out-Storage sowie Software Defined Networking (SDN). Die ODCA bietet außerdem ein Online Proposal Engine Assistant Tool (PEAT) an, das den Ausschreibungsprozess (Request for Proposal, kurz RFP) im Bereich Enterprise Cloud drastisch straffen soll.