Samsung SGH-i620: QWERTZ-Slider mit WM 6 gesichtet

30.05.2007
Das geht schnell: kaum ist das kompakte QWERTZ-Handy SGH-i600 auf dem Markt verfügbar, steht schon ein potentieller Nachfolger in den Startlöchern. Statt Windows Mobile 5 kommt die neueste Version 6 zum Einsatz, statt Monoblock-Design versteckt sich die QWERTZ-Tastatur beim Neuling unter einem Slider-Mechanismus.

Bevor wir den potentiellen Nachfolger betrachten, sollte ein kurzer Blick auf den Vorgänger geworfen werden: Samsungs SGH-i600 ist ein extrem schlankes Schreibtelefon mit vollwertiger QWERTZ-Tastatur und äußerst anspruchsvoller Connectivity. Das Windows Mobile 5-System im Smartphone-Stil bietet allen erdenklichen Business-Komfort (inklusive Push-Mail) und kann auf WLAN (802.11b/g) und HSDPA-Connectivity zurückgreifen. Fürs Auge hat das Handy auch etwas zu bieten: so erlaubt es die Wiedergabe von Podcasts auf seinem 320x240 Pixel großen Display und nimmt Fotos mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln auf. Der Speicher lässt sich mit Hilfe von MicroSD-Karten auf über ein Gigabyte erweitern.

Der mögliche Nachfolger i620 toppt die eindrucksvolle Austattung mit einer noch schlankeren Linie, einer verbesserten Kamera (2 Megapixel) - und dem moderneren Betriebssystem. Das nagelneue Windows Mobile 6 soll auf dem Smartphone zum Einsatz kommen - das Betriebssystem ist allerdings kein Kaufargument, Gerüchten zufolge bekommt auch das i600 ein WM 6-Upgrade spendiert. Auffälligste Neuerungen des SGH-i620 sind zweifellos optischer Natur: statt dezentem Schwarz glänzt ein edler Metallic-Anstrich, statt Monoblock-Design versteckt sich die Tastatur unter einem Slidermechanismus, während die Navigationstasten auf der Slideroberseite - vertraut man den Produktfotos - berührungssensitiv gestaltet wurden.

Inhalt dieses Artikels