Prada-Phone wurde offiziell angekündigt

19.01.2007
Das Prada Phone, basierend auf dem iF-Design-Entwurf KE850 von LG, kommt Ende Februar in den Handel. Das schicke, schlanke Gerät wird hauptsächlich über den Touchscreen bedient, ähnlich wie Apples iPhone. Doch abgekupfert hat hier niemand, das Handy konnte mit seinem Konzept schon Ende 2006 einen iF Design Award einheimsen.

LG und Prada haben es jetzt offiziell angekündigt: das Prada-Phone kommt! Das bei LG unter der etwas sperrigen Bezeichnung KE850 angebotene Handy ist ein schmales, glänzendes Stück Technik, das hauptsächlich aus einem Touchscreen besteht, über den es auch gesteuert wird. Diese innovative Form der Bedienung erinnert stark an das erst kürzlich angekündigte Apple iPhone, das ebenfalls fast ohne Knöpfe auskommt. Doch obwohl Apple mit der offiziellen Verkündung schneller war ist das KE850 kein besonders schnell fabrizierter Klon. Das Gerät konnte schon im letzten Jahr für sein Design einen iF Design Award einheimsen.

Ganz so ähnlich, wie es auf den ersten Blick erscheint, sind sich das Prada Phone und das iPhone dann doch nicht. Das 98,8x54x12 Millimeter große KE850 kommt doch nicht ganz ohne Knöpfe aus. So gibt es Beispielsweise Tasten zum Annehmen von Anrufen und zum Auflegen, zum Starten und Stoppen des Audio- oder Video-Players oder zum Versenden von SMS und E-Mails.

Inhalt dieses Artikels