Web

 

Peoplesoft portiert Enterprise One auf Linux

04.03.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Enterprise-Resource-Planing- (ERP-)Anbieter Peoplesoft wird die "Enterprise-One"-Suite künftig auch in einer Linux-Version anbieten. Ab dem zweiten Quartal dieses Jahres soll das Release 8.10 des ERP-Pakets für mittelständische Kunden auf der Linux-Distribution von Red Hat laufen. Peoplesoft hat Enterprise One mit der Übernahme von J.D. Edwards im vergangenen Jahr zugekauft. Mit der Ankündigung folgt der Anbieter von Business-Applikationen seiner Strategie aus dem Großkundengeschäft. Die Anwendungen für diese Klientel laufen bereits auf der Open-Source-Plattform von Red Hat. Damit unterstützt der Softwarehersteller nach eigenen Angaben eine breite Palette an Betriebssystemen. Neben dem Mainframe-System z/OS und den Unix-Derivaten AIX von IBM, Suns Solaris, HP-UX und Tru64 Unix arbeiten die Peoplesoft-Programme unter Linux

sowie Microsofts Windows 2000. (ba)