Heimnetz, Jugendschutz, Explorer

Neue Funktionen in Windows 7

Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Dank neuer Funktionen wie Med-V und App-V erweist sich Windows 7 als Trendsetter, besonders im Bereich Virtualisierung.

Im Vergleich zum eher unbeliebten Windows Vista kann sich Microsofts neues Betriebssystem über eine beachtliche Akzeptanz freuen. Auch die Analysten von Gartner mahnten Unternehmen sich auf die Umstellung hin zu Windows 7 vorzubereiten. In diesem Zusammenhang lohnt insbesondere ein Blick auf die, besonders für Unternehmen interessanten, vielfältigen Funktionen im Bereich Remote-Desktop und Virtualisierung.

Lesen Sie auf den folgenden Seiten, mit welchen Funktionen Microsofts Desktop Optimization Pack aufwarten kann, wie die Virtualisierungslösungen Med-V und App-V zu beurteilen sind und was es mit den neuen Remote-Desktop-Anwendung in Windows 7 auf sich hat.