Videointerview mit Joseph Houben (SAP)

Mobile ist Trend, kein Hype

Sponsored Sponsored
Beitrag in Zusammenarbeit mit SAP
22.01.2013 | von Thomas Pelkmann
Ist Mobile nun ein echter Trend, der die Unternehmens-IT verändert, oder doch nur ein Hype von Marketing-Abteilungen und Anbietern? Über diese und andere Fragen rund um BYOD sprachen wir mit Joseph Houben, Program Director Global IT bei SAP.

Mehr als 17.000 iPads, über 14.000 iPhones, rund 18.000 RIM-Geräte, über 2.000 Android-Tablets sind bei SAP im Einsatz. Für Joseph Houben ist Mobile schon aufgrund dieser Zahlen längst kein Hype mehr, sondern als Trend in den Unternehmen angekommen. Ein Indikator dieses Trends ist für den SAP-Manager, dass auch die unternehmenseigenen Prozesse immer stärker mobil abgebildet werden können.

Dabei gilt prinzipiell für die mobilen Prozesse, dass sie einfacher sein müssen, als man das vom Desktop und den großen ERP-Anwendungen gewohnt ist. Aber: Nicht alle komplexen Prozesse aus Controlling und Ressourcenplanung lassen sich tatsächlich so vereinfachen, dass sie auch auf mobilen Geräten funktionieren, schränkt Joseph Houben ein.

Welche Erfahrungen SAP insgesamt mit dem Einsatz mobiler Geräte im Unternehmen gemacht hat, welche Apps dabei entwickelt wurden und ob SAP-Kunden von diesen mobilen Anwendungen profitieren können, erläutert Joseph Houben im Videointerview.