Web

 

Microsoft kündigt "Highestend"-Windows an

11.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Vermutlich im ersten Quartal kommenden Jahres wird Microsoft mit dem "Windows Datacenter Server Limited Edition" sein dann leistungsfähigstes Betriebssystem auf den Markt bringen. In technischer Hinsicht ist die diesbezügliche Pressemitteilung allerdings dürftig. Das Highestend-Windows sei für die Einsatzgebiete Finanzen, Telekommunikation, Internet Service Provider (ISP) und Handel mit großen Datenbank-Workloads optimiert und eigne sich besonders für E-Commerce-OLTP (Online Transaction Processing), OLAP (Online Analytical Processing) und Data Warehousing/Mining. Es eigne sich für Server mit 16 und mehr Prozessoren und wird ausschließlich über entsprechende Hardwarepartner (u.a. IBM, Compaq, HP, Dell, Fujitsu) erhältlich sein.

Der bisherige Datacenter Server, den Microsoft im September vergangenen Jahres für Acht-Wege-Server eingeführt hatte, bleibt weiter im Angebot. John Enck von Gartner spekuliert, dass dieses Produkt nach dem Erscheinen der Limited Edition möglicherweise Midrange-Kunden schmackhafter gemacht werden soll. Enck schätzt die durchschnittlichen Kosten einer Implementierung des aktuellen Highend-Produkts, das mit einer ganzen Reihe von flankierenden Services geliefert wird, auf wenigstens 500.000 Dollar.