Web

 

Merant steht mit PVCS 8.0 in den Startlöchern

19.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Merant bereitet sich dieser Tage auf den Launch der neuen Version 8.0 seiner Software-Configuration-Management-Suite "PVCS Professional" vor. Deren Windows-Version soll einem Bericht von "Computerwire" zufolge am 1. Oktober erscheinen, eine Unix-Variante - auch lauffähig in Linux-Partitionen auf Mainframes - folgt zwei Wochen später.

Stephen King, Merants Worldwide General Manager, stellte für das neue Release Verbesserungen in Aussicht, die PVCS vor allem im Vergleich mit dem Wettbewerber ""ClearCase" von IBM/Rational deutlich wettbewerbsfähiger machen sollen. "Bislang war PVCS nicht so skalierbar oder sicher wie es hätte sein sollen, und es bot zu wenig Unterstützung für verteilte Umgebungen", gestand der Merant-Mann. "Wir haben das behoben und darüber hinaus unsere Prozessmodelle verbessert." Außerdem, so King, werde man PVCS 8.0 für etwa den halben Preis von ClearCase anbieten.

King hatte unlängst mit der These für Schlagzeilen gesorgt, die Beziehungen zwischen Rational und Microsoft hätten sich verschlechtert. Sowohl die Gates Company als auch Rational betonten in der Folge wiederholt, an ihren Beziehungen habe sich durch die Übernahmen Rationals durch IBM nichts geändert.

Einer aktuellen Research Note von Gartner zufolge wird Software Configuration Management - darunter fallen Bereiche wie Versionskontrolle, Bug-Tracking, Change Management und Build-Fähigkeit - zunehmend wichtiger, weil es sich zu einem Schlüssel-Prozesselement in der IT-Geschäftsverwaltung entwickelt. (tc)