Interimsmanagement

Macher-Typen an die Front

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Antje Lenk sucht starke Persönlichkeiten für Restrukturierungsaufgaben, wie sie in einem CW-Interview schildert.
Antje Lenk, Bridge: "Manager auf Zeit kosten pro Tag zwischen 900 und 3000 Euro."
Antje Lenk, Bridge: "Manager auf Zeit kosten pro Tag zwischen 900 und 3000 Euro."
Foto: Bridge IMP

CW: Welche Voraussetzungen muss ein Interims-Manager mitbringen?

LENK: Zu den Anforderungen an einen Interims-Manager zählen ausgeprägte generalistische Fähigkeiten auf oberster oder zweiter Führungsebene, operative Management-, nachweisliche Krisen- und Sanierungserfahrung sowie mindestens zwei erfolgreiche Einsätze als Manager auf Zeit inklusive Referenzen. Neben der fachlichen Qualifikation legen wir Wert auf soziale Kompetenz und eine starke Persönlichkeit. Dazu zählen stressresistentes Handeln, überzeugende Kommunikation verbunden mit der Fähigkeit, zuzuhören, ein dynamisches Auftreten sowie ein verantwortungsvoller Umgang mit der übertragenen Aufgabe.

CW: Was passiert, wenn der Kunde mit der Arbeit des Interims-Managers nicht zufrieden ist?

LENK: Sollte ein Kandidat wider Erwarten nicht den Anforderungen des Unternehmens genügen, wird in Absprache mit uns innerhalb kürzester Zeit ein anderer Interims-Manager gefunden.

CW: Was kostet der Service?

LENK: Die Tagessätze von Führungskräften auf Zeit liegen zwischen 900 Euro und etwa 3000 Euro, wobei die Höhe der Honorare stark von den Kompetenzen, Erfahrungen und der jeweiligen Aufgabe abhängt.

CW: Welche Fähigkeiten und Kompetenzen sollten Interims-Manager mitbringen?

LENK: Interims-Manager zeichnen sich aufgrund ihres beruflichen Werdegangs durch ihre umfangreiche Führungserfahrung und vielfältige fachliche Kompetenzen aus. Neben dem ausgeprägten Fachwissen verfügen sie über soziale Skills wie Vertrauenswürdigkeit, eine überdurchschnittlich hohe soziale Kompetenz und Durchsetzungsfähigkeit sowie analytisches Denken und Kommunikationsfähigkeit. Interims-Manager haben sich in der Regel bewusst für diese Art der Beschäftigung auf Zeit entschieden und bringen deshalb ein großes Maß an Leidenschaft für ihre Tätigkeit mit.

CW: Welche Projekte oder Aufgaben übernehmen Interims-Manager?

LENK: Typische Arbeitsgebiete für Interims-Manager sind: Überbrückung von kurzfristig auftretenden Vakanzen im Topmanagement, Übernahme von Sonderaufgaben oder -projekten, Restrukturierungen, Sanierung, Turnaround-Prozesse oder Insolvenzvermeidung, Einsatz bei Fusionen und Betriebsübernahmen, Erschließung neuer Märkte, Einsatz in Startups.

Bridge IMP

Die Münchner Neugründung vermittelt branchenunabhängig und überregional Interims-Manager der ersten und zweiten Führungsebene in Konzerne und mittelständische Unternehmen. Innerhalb von maximal 24 Stunden empfiehlt Bridge einen Interims-Manager, der sowohl fachlich als auch menschlich zum geforderten Profil passt. Danach folgt ein persönliches oder telefonisches Kennenlernen, in dessen Verlauf mögliche Fragen zur Qualifikation und Persönlichkeit geklärt werden können, bevor sich der Auftraggeber für einen Manager entscheidet.

Antje Lenk ist geschäftsführende Gesellschafterin und blickt auf eine langjährige Erfahrung in der Vermittlung von Interims-Managern zurück. Vor der Gründung von Bridge war sie seit dem Jahr 2001 am Aufbau der ZMM Zeitmanager München GmbH beteiligt. Zum Führungsteam der Bridge IMP zählen darüber hinaus Franziska Fiedler und Katharina Hohmann.