Motorola auf dem Kriegspfad

Kommt nach Alexander nun Motorola Atila?

12.08.2008
Der Weblog Boy Genius Report meldet, dass Motorola in naher Zukunft seine Business-Linie um ein Smartphone mit Windows Mobile und einem Touchscreen erweitern wird. Das Gerät mit dem Codenamen Atila erinnert in Design und Material stark an den Slider Alexander.

Trotz der drohenden Auflösung seiner Handysparte, oder vielleicht auch gerade deswegen, erscheinen fast im Wochenrhythmus Informationen über neue Geräte von Motorola. Wie der Technikblog Boy Genius Report berichtet, arbeiten die Amerikaner am Modell Atila, einem Windows Mobile-Smartphone ohne Tastatur. Die Bedienung erfolgt komplett über den Touchscreen. Design und Material des Telefons erinnern stark an den Slider Alexander, von dem am 6. August erste Informationen veröffentlicht wurden.

Falls Motorola dieselbe Design-Strategie verfolgt, wie HTC sie damals beim Touch anwendete und heute beim Touch Diamond wiederholt, dann dürften sich die technischen Daten beider Modelle ähneln. Atila soll über Quadband-GSM und schnelles, mobiles Breitband per HSDPA (7,2 Mbit/s) und HSUPA (1,8 Mbit/s) verfügen. Dazu kommt WLAN b/g mit einer Datengeschwindigkeit von bis zu 54 Mbit/s.

Inhalt dieses Artikels