Umfrage unter Banken-CIOs

IT-Budgets trotzen der Finanzmarktkrise

Joachim Hackmann ist Principal Consultant bei Pierre Audin Consulting (PAC) in München. Vorher war er viele Jahre lang als leitender Redakteur und Chefreporter bei der COMPUTERWOCHE tätig.
Sabine Prehl ist freie Journalistin und lebt in München.
Die COMPUTERWOCHE hat sich bei Kreditinstituten umgehört, ob sich die Finanzkrise auf ihre IT-Budgets auswirkt. Hier sind die Antworten.

Andreas Luber, HVB-Gesamtprojektleiter Kernbanksysteme: "Eines der Hauptziele der Fusion zwischen Hypovereinsbank und Unicredit war die nachhaltige Hebung von Synergien und die Einsparung von Kosten, auch im IT-Bereich. Hier sind wir in den vergangenen Jahren deutlich vorangekommen. Auch im laufenden und kommenden Jahr werden wir entsprechende Maßnahmen im Rahmen unserer Pläne treffen - und zwar unabhängig von der aktuellen Finanzmarktkrise. Nicht betroffen von diesen Einsparungen sind jedoch wichtige strategische Projektthemen, wie die bevorstehende Einführung einer Abgeltungsteuer-Software, die Etablierung unserer neuen Kernbanksoftware Eurosig oder das laufende Outsourcing unserer Wertpapierabwicklung und -verwahrung."

Merck Finck: Neue Auflagen vom Gesetzgeber?

Martin Köhler, Leiter ICT bei Merck Finck & Co, Privatbankiers: "Das IT-Budget orientiert sich bei Merck Finck & Co an langfristigen Zielen. Zudem spüren wir die Auswirkungen der Finanzkrise aufgrund unseres Geschäftsmodells nur in äußerst begrenztem Umfang. Daher wird es bei uns keine kurzfristigen Anpassungen des Budgets geben. Wir können uns hingegen vorstellen, dass die Aufwendungen etwa aufgrund steigender Berichtsanforderungen der Aufsichtsbehörden steigen werden."

Deutscher Ring: Keine Auswirkung dank langfristiger Sparanstrengungen

Markus Warg, Vorstand Deutscher Ring Versicherungen: "Beim Deutschen Ring ist Kostendisziplin traditionell sehr ausgeprägt. Wir stellen Budgets generell regelmäßig auf den Prüfstand - darunter natürlich auch das IT-Budget. Mittels SOA-Technologie und modernstem Service-Management haben wir die IT-Services in den letzten Jahren deutlich erweitert und gleichzeitig die Kosten gesenkt. Die Finanzmarktkrise in den USA hat keine Auswirkungen auf unser IT-Budget."