iPhone-Firmware 1.1.3 ? Gerüchte, zweiter Teil

02.01.2008
Die Gerüchte über Apples neueste iPhone-Firmware werden konkreter. Das Blog Gearlive hat jetzt ein iPhone mit der Firmware 1.1.3 in Bildern und einem Video vorgestellt. Die Veränderungen betreffen vor allem das Startmenü und Google Maps.

Eigentlich sollte das iPhone schon vor Wochen ein neues Firmware-Update auf Version 1.1.3 bekommen, doch bislang hat sich nichts getan. Nun gibt es neue Hoffnung, dass ein Upgrade bevorsteht ? und mit ihm einige Verbesserungen. Das Blog Gearlive zeigt in einem Video und auf mehreren Bildern eine Vorab-Version der Firmware.

Lang erwartet ist etwa die Möglichkeit, eine SMS an mehrere Absender zu verschicken. Eine Weiterleitung von Nachrichten oder das Kopieren und Einfügen von Text ist jedoch weiterhin unmöglich. Außerdem wurde das Startmenü überarbeitet. Die Icons lassen sich frei positionieren und Safari-Bookmarks können mit eigenem Symbol zum Startmenü hinzugefügt werden. Der Startbildschirm kann wie der Browser auf mehrere Seiten aufgeteilt werden.

Das iPhone unterstützt mit der neuen Firmware auch die Standortbestimmung über das Mobilfunknetz, die Google erst kürzlich in seine Handy-Anwendung Google Maps integrierte. Über eine Peilung der Signalstärke von Mobilfunkmasten wird die ungefähre Position des Nutzers ermittelt. Die Genauigkeit beträgt nach Angaben von Google im Durchschnitt 1.000 Meter. Außerdem steht für Google Maps auf dem iPhone nun neben der Karten- und Satellitenansicht ebenfalls eine Hybridansicht zur Verfügung.

Inhalt dieses Artikels