Sonderangebot aus Saarbrücken

IMC macht Online-Lernen billiger

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
E-Learning-Anbieter IMC vereinfacht und senkt ganz stark den Preis seines Lernwerkzeuges Lecturnity, mit dem sich Inhalte erstellen lassen.

Ob Produktschulung, Vorlesung oder Bedienungsanleitung - Präsentationsaufzeichnungen gehören heute zum Standard bei der Erstellung von elektronischen Lerninhalten. So ein Werkzeug hat auch der Saarbrücker E-Learning-Anbieter IMC in seinem Angebot, das aber bisher vor allem an Hochschulen und in großen Konzernen zum Einsatz kam. Nun wird Lecturnity ("Lectures turned into eternity") wie das Werkzeug heißt, ab Anfang August runderneuert und vereinfacht für Kleinunternehmer, Freiberufler sowie Endanwender zum Preis von 149 Euro ausgeliefert.

Die Autorensoftware zeichnet während einer Präsentation alle Bildschirmaktivitäten auf, den dazugehörigen Ton und wenn gewünscht den Redner selbst. Danach führt die Software alle Datenströme mit einem Klick zu einem multimedialen Lerninhalt zusammen, der als Windows- oder Real-Media, Flash-Film oder Video-Podcast veröffentlicht werden kann. Besondere Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die neue Version bietet zusätzlich eine formatunabhängige und automatischen Texterkennung. Ob Excel-Sheet, PDF-Dokument, Word-Datei oder Browser-Fenster - die Software kann die Inhalte aller aufgenommenen Elemente auslesen. Auch Beschriftungen in Grafiken werden erfasst. Damit sind die mit Lecturnity erstellten Lerninhalte "retrievalfähig" und es kann gezielt nach Informationen gesucht werden. Frei positionierbare Widgets, flexible Funktionsleisten und konfigurierbare Werkzeuge optimieren zudem die Inhaltserstellung.

Ab 4. August bietet die neue Website http://www.lecturnity.de alle Informationen zum Produkt, das bis zum 21. August zu einem Einführungspreis von 99 Euro bestellt werden kann.