Web

 

Gartner: Veränderungen durch IT sind vergleichbar mit Industrieller Revolution

18.05.2006
Die Analysten nennen vier zentrale Trends, die rasante Veränderungen für Unternehmen zur Folge haben.

Gartner hat auf seinem gegenwärtig stattfindenden Frühjahrssymposium ITxpo in San Francisco vier Trends ausgemacht, die IT-Organisationen stark beeinflussen werden. Die Marktforscher sprechen von einem "unaufhaltsamen Wirbelsturm der Veränderungen", von dem nicht nur Unternehmen, sondern auch Privatpersonen sowie die gesamte Gesellschaft erfasst würden. Laut Gartner sind die Einflüsse ähnlich gravierend wie die der Industriellen Revolution im 19. Jahrhundert (siehe auch: CIOs bangen um ihre Existenz).

"In den kommenden 30 Jahren werden wir beobachten, wie die Technik weiter in das Business vordringt. Doch das eigentlich Neue wird die Art und Weise sein, in der sie uns als Individuen erreicht und sowohl unsere Arbeit als auch unser Privatleben erfasst", sagte David Willis, Research Vice President bei Gartner. "Wenn es in den vergangenen 30 Jahren darum ging, Unternehmen mit Technik auszustatten, so wird in den kommenden 30 Jahren die Technik das Leben jedes einzelnen Menschen verändern."

Gartner macht vier wesentliche IT-Trends aus. Den ersten bezeichnen die Marktforscher mit

1. "Commoditization und Consumerization"

Immer größere Teile der IT werden demnach zur austauschbaren Massenware. Bei PCs, Speicher und Netzwerk-Bandbreite ist der Prozess längst in vollem Gang. Käufer beziehen Produkte, die sich preislich und von der Ausstattung her angleichen. Gartner erwartet, dass diese Entwicklung auch im Software- und Servicesegment weiter um sich greift (siehe: Festpreise lösen aufwandsbezogene Abrechnung ab).