FlyTunes bringt Internet-Radio aufs iPhone

09.01.2008
FlyTunes ermöglicht Radiohören auf dem iPhone, ohne das Handy zerlegen oder die Software hacken zu müssen. Der Dienst stellt über eine Internet-Applikation rund 20.000 Radiosender zur Verfügung. FlyTunes startet am 21. Januar 2008 und ist komplett kostenfrei, nur die Mobilfunkkosten werden in Rechnung gestellt.

iTunes und Youtube-Fähigkeiten sowie 8 GB Speicher für Musik, Fotos und Videos sollten für die Besitzer eines iPhones unterhaltungstechnisch mehr als ausreichend sein. Doch so einfache Freuden wie Radiohören, einschließlich der Entdeckung neuer Songs und dummer Moderatorensprüche, bleiben ihm verwehrt. Diese Lücke möchte der auf der CES 2008 vorgestellte ( Video) Internetradio-Dienst FlyTunes füllen.

Dafür muss allerdings niemand sein geliebtes Handy zerlegen oder das Betriebssystem hacken, der Service ist eine Webapplikation, auf die über den Safari-Browser des Telefons zugegriffen wird.

Die Konfiguration erfolgt wahlweise über das Telefon oder über den PC oder Mac, auf dem iPhone müssen nur noch die Log-In-Daten eingegeben und die Sender dem eigenen Geschmack angepasst werden. Schon kann man über WLAN oder das Mobilfunknetz stundenlang Radio hören.

Selbst wenn kein Funknetz zur Verfügung steht, spielt die Musik ? zumindest eine halbe Stunde lang. Der Dienst sichert die Titel bis zu 30 Minuten im Speicher des iPhones, so dass auch bei schlechter Netzabdeckung die Musik unterbrechungsfrei beim Hörer ankommt. FlyTunes stellt 20.000 Sender zur Verfügung, aus denen der Nutzer sein individuelles Potpourri zusammenstellt. Deutsche Sender wird es jedoch kaum geben, was einerseits mit dem Sitz des Anbieters (USA) zusammenhängt, aber auch mit den Gebührenmodellen der hiesigen Verwertungsgesellschaften.

Inhalt dieses Artikels