OSB

Die Open-Source-Community trauert um Thomas Uhl

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Thomas Uhl, Geschäftsführer der Tom & Friends GmbH, Aufsichtsrat der Grau Data AG und engagiert in vielen weiteren offiziellen Funktionen, ist am 21. August 2015 plötzlich und unerwartet im Alter von 45 Jahren verstorben.

Das teilten die Tom & Friends GmbH und die Open Source Business Alliance e.V. heute per E-Mail mit. Als Gründungs- und Vorstandsmitglied der OSB Alliance verliere die Open Source Community einen Visionär mit immenser Begeisterungsfähigkeit, einen Pionier und Wegbereiter für die Idee und die Verbreitung von freier Software, heißt es. Thomas Uhl war bereits 1994 Mitautor eines des ersten Linux-Bücher.

R.I.P. Thomas Uhl
R.I.P. Thomas Uhl
Foto: via Xing

"Mit Thomas Uhl ist eine bedeutende Persönlichkeit von der Bühne des Lebens abgetreten", schreiben Tom & Friends GmbH und OSB. "Sein Tod reißt eine große Lücke, durch sein Leben hat er weitreichende Spuren hinterlassen."

 

Joerg Malms

Kannte Tom seit 1995, hat seinen ersten Webshop auf einer Indy von sgi laufen. Werde ihn vermissen. Ruhe in Frieden, Tom!

ekke

noch vor ein paar Tagen mit ihm per BBM kommuniziert. unfassbar.
RIP Tom

Frank Thomas

In der Open Source Welt war es quasi unmöglich, Tom nicht zu begegnen. Immer voller Visionen, Begeisterung und Leidenschaft. Und hinter all dieser Energie einfach ein Mensch ... den ich gern kannte.
Machs gut, Tom - und Danke.

comments powered by Disqus