Best in Big Data 2014

Die besten Big-Data-Projekte - MHP und Porsche rücken enger an die Kunden

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Rund ein Dutzend Finalisten gehen Ende September im Kampf um die begehrten Best-in-Big-Data-Awards an den Start. Die Finals werden in den beiden Kategorien "Projekte" und "Lösungen" ausgetragen. Mit einem Projekt zur besseren Kundenansprache gehen Mieschke Hofmann und Partner (MHP) und Porsche ins Rennen.

Am 18. September steigt in Wiesbaden das hochkarätig besetzte Finale des diesjährigen Best-in-Big-Data-Awards der COMPUTERWOCHE. Rund ein Dutzend Finalisten treten im Wettbewerb um die begehrten IT-Auszeichnungen an. Dabei stellen sich Projekte und Lösungen einer Expertenjury und dem Fachpublikum. In Kurzvorträgen werden die Big-Data-Vorhaben und -Werkzeuge präsentiert und anschließend bewertet. Die Einreichungen belegen, dass das Thema Big Data in den IT-Strategien der Anwenderunternehmen mittlerweile fest verankert ist und die angebotenen Lösungen den Nutzern die erforderlichen Werkzeuge an die Hand geben, um Datenanalysen zum Nutzen des eigenen Geschäfts einzusetzen. Das zeigen eindrucksvoll die Finalisten von Best in Big Data 2014. Dazu zählen in diesem Jahr in der Kategorie "Projekte" auch MHP und Porsche.

Kundenwünsche genauer erkennen

Der Autobauer Porsche will seine Kunden möglichst persönlich, individuell, und bedarfsorientiert über den gesamten Kundenlebenszyklus betreuen. Dreh- und Angelpunkt für die Prozesse im Marketing, Sales und After-Sales ist das integrierte CRM-System "CRM@Porsche". Im Rahmen des Projekts "CRM@Porsche on HANA" wurde das System mit Hilfe des Implementierungspartners MHP auf die In-Memory-Appliance von SAP portiert. Neben dem eigentlichen CRM-System kommen künftig weitere sogenannte High-Perpormance Applications (HPA) auf Basis der bestehenden Kundendaten zum Einsatz. Dabei geht es unter anderem um komplexe Kundensegmentierungen in Echtzeit. Damit stehen am Point of Sales Informationen in Echtzeit zur Verfügung und die Kundenansprache funktioniert zielgenauer. Mit Hilfe von Predictive-Analytics-Funktionen lassen sich zudem genauere Aussagen bezüglich Kaufwahrscheinlichkeiten und Produktaffinität treffen. In Zukunft sollen noch mehr Informationen - aus internen wie externen Quellen - in das HANA-System einfließen. Damit könnten Marketing-Kampagnen und Kundenbetreuung weiter optimiert werden.

Weitere Infos zu Best in Big Data 2014

Datum: 18. September 2014,

Ort: Wiesbaden, Dorint Hotel Pallas,

Infos und Anmeldung: www.best-in-bigdata.de.