Apple iTunes Jahresrückblick

Die besten Apps für iPhone und iPad 2013

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Alle Jahre wieder präsentiert Apple in einem Rückblick die besten und beliebtesten Apps, Spiele und Inhalte sowie die persönlichen Favoriten der deutschen iTunes-Redaktion für iPhone und iPad. Die Ergebnisse für 2013 wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.
Top-iPhone-App des Jahres: Duolingo
Top-iPhone-App des Jahres: Duolingo
Foto: Hersteller

Zur besten iPhone-App 2013 kürte die deutsche iTunes-Redaktion das kostenlose Sprachlernprogramm "Lern Englisch mit Duolingo" von Duolingo. Als Begründung verwiesen die Redakteure darauf, dass das fantastische Design, die einfache Handhabung und die vielen Minispiele beim Lernen einer neuen Sprache helfen würden.

Auf Platz Zwei landete in der Gunst der iTunes-Redaktion die Foto-App "VSCO Cam" von Visual Supply Company. Die einfachen Tools für die Bearbeitung und zahlreiche Presets mit Effekten machten VSCO Cam zu einem Muss für alle, die gern fotografieren, so die Erklärung der Jury.

Als Hinweis darauf, dass in der iTunes-Redaktion auch das eine oder andere Elternteil tätig ist, kann man wohl die Belegung des dritten Platzes sehen: die App "Streichelzoo" von Fox & Sheep. In der Geschichte des Autors Christoph Niemann werden Tiere durch schöne Animationen und lustige Geräusche lebendig, schwärmen die Juroren.

Zum iPhone-Spiel des Jahres wurde von der deutschen iTunes-Redaktion "das wunderbar absurde Angelspiel" "Ridiculous Fishing - A Tale of Redemption" von Vlambeer gewählt. Auf den Plätzen Zwei und Drei folgen der Nahezu-Klassiker "Plants vs. Zombies 2" von PopCap sowie das Abenteuerspiel "Oceanhorn" von FDG Entertainment.

Empfehlenswerte iPad-Apps

Zur iPad-App des Jahres kürte die deutsche iTunes-Redaktion die knapp 18 Euro teuere DJ-Software "Traktor DJ" von Native Instruments - mit Verweis auf die beeindruckenden Funktionen, die sowohl den Ansprüchen der Profis genügen wie auch für Anfänger geeignet seien.

Auf Platz Zwei landete "iLiga - Die Fussball App" von Montain AG, die bei freilich Fußball-Fans kein echter Geheimtipp mehr ist.

Bei Position Drei kamen offenbar wie bei den iPhone-Apps wieder die Eltern unter den Jury-Mitgliedern zu Wort. Den Platz belegte "Kleiner Fuchs Kinderlieder - Liederbuch für Kinder und Erwachsene" von Fox & Sheep. Die Begründung der Redaktion: In diesem wunderbaren Geschichtenbuch können Kinder in Liedern interaktive Elemente entdecken und eigene Musik aufnehmen.

Da sich das iPad auch hervorragend als Game-Konsole eignet, gibt es natürlich auch ein Spiele-Ranking dafür. Platz Eins belegte "Badland" von Frogmind, laut iTunes-Redaktion ein tolles Spielvergnügen mit wunderschöner Grafik und innovativer Steuerung. Aufgabe: Eine skurrile Figur an Kreissägen und anderen Fallen vorbeizusteuern.

Fast so gut gefiel der Jury "Impossible Road" von Kevin Ng, ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem man eine virtuelle Kugel verschiedene Bahnen hinunterrollen lassen muss Platz Drei entfiel auf "Clumsy Ninja" von NaturalMotion - hier gilt es, dem kleinen Helden dabei zu helfen, ein mächtiger Krieger zu werden.

Die App-Bestseller für iPhone und iPad

Neben den besonderen Empfehlungen der Redaktion erlaubte Apple aber auch einen kleinen Blick hinter die Kulissen und zeigte auf, welche Apps dieses Jahr besonders gut im deutschen iTunes-Store abschnitten. Hier die Ergebnisse für die am häufigsten geladenen Bezahl-Apps für das iPhone, interessanterweise führt dabei die „Tamagotchi“-App Pou.

Auch bei den kostenlosen Apps für das iPhone gab es 2013 wenig Überraschungen in der Top-15-Liste, hier überwiegen Standardprogramme, Social-Media-Anwendungen und die üblichen Spiele: