Analyse

"Cloud und SaaS werden zum Mainstream"

Wolfgang Herrmann ist Deputy Editorial Director der IDG-Publikationen COMPUTERWOCHE und CIO. Zuvor war er Chefredakteur der Schwesterpublikation TecChannel und stellvertretender Chefredakteur COMPUTERWOCHE. Zu seinen thematischen Schwerpunkten gehören Cloud Computing, Big Data / Analytics und Digitale Transformation.
Schon jetzt ist Cloud Computing der dominierende globale Trend in der Unternehmens-IT, urteilt Frank Sempert vom Beratungshaus Saugatuck Technology. Bis zum Jahr 2014 sollen sich Cloud-Services zum integralen Bestandteil der IT entwickelt haben.

Besser, schneller und billiger. Das sind laut Sempert die entscheidenden Argumente für die wachsende Akzeptanz von Cloud-Computing-Diensten. Insbesondere mittelständische Unternehmen würden davon profitieren. In einer Analyse unter dem Titel "Umgestaltung der Unternehmens-IT - SaaS und Cloud werden zum Mainstream" prognostiziert der Experte des internationalen Beratungshauses Saugatuck Technology tiefgreifende Veränderungen durch die Wolken-IT.

Geschäftsanwendungen aus der Cloud zu beziehen wird in zwei Jahren der Normalfall sein, erwartet Saugatuck-Experte Frank Sempert.
Geschäftsanwendungen aus der Cloud zu beziehen wird in zwei Jahren der Normalfall sein, erwartet Saugatuck-Experte Frank Sempert.

Im Jahr 2014 werden Unternehmen demnach mindestens 40 Prozent ihrer für neue IT-Systeme vorgesehenen Finanzmittel in Cloud-basierende Lösungen investieren. Fast die Hälfte der neu hinzugekommenen IT-Workloads soll dann auf Cloud-Installationen laufen. Unterm Strich, so die Prognose, würden professionelle Anwender in vier Jahren mehr als ein Viertel ihrer gesamten IT-Arbeitslasten in der Cloud erledigen. Heute liegt der Wert nach Saugatuck-Schätzungen zwischen 15 und 20 Prozent.