Analyse

"Cloud und SaaS werden zum Mainstream"

Wolfgang Herrmann ist Deputy Editorial Director der IDG-Publikationen COMPUTERWOCHE und CIO. Zuvor war er Chefredakteur der Schwesterpublikation TecChannel und stellvertretender Chefredakteur COMPUTERWOCHE. Zu seinen thematischen Schwerpunkten gehören Cloud Computing, Data Center, Virtualisierung und Big Data.
Schon jetzt ist Cloud Computing der dominierende globale Trend in der Unternehmens-IT, urteilt Frank Sempert vom Beratungshaus Saugatuck Technology. Bis zum Jahr 2014 sollen sich Cloud-Services zum integralen Bestandteil der IT entwickelt haben.

Besser, schneller und billiger. Das sind laut Sempert die entscheidenden Argumente für die wachsende Akzeptanz von Cloud-Computing-Diensten. Insbesondere mittelständische Unternehmen würden davon profitieren. In einer Analyse unter dem Titel "Umgestaltung der Unternehmens-IT - SaaS und Cloud werden zum Mainstream" prognostiziert der Experte des internationalen Beratungshauses Saugatuck Technology tiefgreifende Veränderungen durch die Wolken-IT.

Geschäftsanwendungen aus der Cloud zu beziehen wird in zwei Jahren der Normalfall sein, erwartet Saugatuck-Experte Frank Sempert.
Geschäftsanwendungen aus der Cloud zu beziehen wird in zwei Jahren der Normalfall sein, erwartet Saugatuck-Experte Frank Sempert.

Im Jahr 2014 werden Unternehmen demnach mindestens 40 Prozent ihrer für neue IT-Systeme vorgesehenen Finanzmittel in Cloud-basierende Lösungen investieren. Fast die Hälfte der neu hinzugekommenen IT-Workloads soll dann auf Cloud-Installationen laufen. Unterm Strich, so die Prognose, würden professionelle Anwender in vier Jahren mehr als ein Viertel ihrer gesamten IT-Arbeitslasten in der Cloud erledigen. Heute liegt der Wert nach Saugatuck-Schätzungen zwischen 15 und 20 Prozent.