Web

 

BBC verkauft TV-Shows über iTunes

20.02.2008
Von pte pte
Das britische öffentlich-rechtliche Fernsehen BBC http://www.bbc.co.uk hat den Online-Vertrieb seiner TV-Sendungen erweitert. Im Zuge einer Kooperation mit Apple bietet die BBC verschiedene Serien ab sofort auch zum Verkauf bei iTunes an. Damit soll laut Angaben der Sendeanstalt sichergestellt werden, dass die TV-Shows einem noch breiteren Publikum zugänglich sind. Bislang wurden Inhalte der BBC bereits über den kostenlosen iPlayer angeboten (pressetext berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=071017039 ).

Die Serien bei iTunes werden für 2,50 Euro pro Folge verkauft. Das Angebot umfasst beliebte Formate wie Torchwood, Ashes to Ashes und Little Britain. Abspielbar sind die iTunes-Inhalte auf dem Mac, Video-iPods, dem iPhone sowie auf AppleTV und dem PC. "Den Zusehern sollen viele Optionen zur Verfügung stehen, wie und wo sie ihre Lieblings-BBC-Shows anschauen", so Simon Danker, Director Digital Media bei BBC Worldwide.

Einzelne Folgen der bei iTunes angebotenen Serien werden allerdings erst auf der Apple-Plattform eingestellt, nachdem sie zuvor über den iPlayer verfügbar gemacht wurden. Laut BBC sei das hauseigene IPTV sehr gut angelaufen und äußerst beliebt. In den ersten beiden Wochen nach dem offiziellen Start zu Weihnachten wurden bereits 3,5 Mio. Dateien entweder gestreamt oder heruntergeladen. Ein Nachteil des iPlayers ist nach wie vor die Einschränkung auf Windows, weswegen die Abspielsoftware bereits unter heftiger Kritik stand. Erst gegen Ende dieses Jahres soll der iPlayer dann auch auf Mac und Linux laufen.

Zunächst betrachtet die BBC den Vertrieb via iTunes noch als Testlauf. Erst, wenn sich herausstellen sollte, dass das Angebot guten Anklang bei den Briten findet, will der Sender die Inhalte erweitern. Darüber hinaus haben derzeit auch ausschließlich britische Nutzer überhaupt Zugriff auf die BBC-Serien im iTunes-Store. (pte)