Asus P750: Connectivity-Wunder mit Ortskenntnis

07.12.2007
Asus hat sein neues Smartphone P750 vorgestellt. Es unterstützt HSDPA, WLAN und verfügt über einen integrierten GPS-Chip. Zudem wird die Office-Funktionalität von Windows Mobile 6 mit vielen Zusatzprogrammen erweitert. Dennoch gibt es Kleinigkeiten, die den Spaß an dem Gerät verderben.

Mit dem P750 stellt Asus ein neues Smartphone vor, das sowohl HSDPA als auch WLAN und GPS unterstützt. Der Clou an dem Gerät: Durch die "Location Courier"-Funktion soll sein Besitzer auch in menschenleeren Gegenden nicht verloren gehen. Das Smartphone übermittelt in regelmäßigen Abständen die aktuellen GPS-Standortdaten an einen zuvor festgelegten Empfänger.

Das SIRFStar-III-Modul soll sich mit Hilfe des GPS-Catchers schneller mit Satelliten verbinden. Als Navigationssoftware kommt Destinator 7 zum Einsatz, deren neue 3D-Ansicht mehr Überblick an unübersichtlichen Kreuzungen gewährt. Im Lieferumfang ist Kartenmaterial von Deutschland, Österreich und die Schweiz auf einer 1 GB großen microSD-Karte beigelegt, die Bedienung erfolgt über den 2,6 Zoll großen QVGA-Touchscreen und die numerische Tastatur.

Im Innern kommt ein Marvel PXA270M mit flotten 520 MHz zum Einsatz, dem jedoch nur 64 MB RAM für laufende Programme zur Verfügung stehen. Der interne Speicher fast 256 MB. Windows Mobile 6 Professional und eine Palette an Zusatzapplikationen machen das P750 zum perfekten Begleiter für den Geschäftsmann. So ermöglicht die ?Ur Time?-Funktion die Abbildung von bis zu vier Ortszeiten verschiedener Städte auf dem Display. Sie ist in den Meeting Time Planner eingebunden und erleichtert das Umrechnen von Ortszeiten.

Inhalt dieses Artikels