Apple

Apple Music startet am Dienstag um 17 Uhr

30.06.2015
Über Twitter haben Apple-Manager nähere Informationen zum Start von Apple Music mitgeteilt. Demnach liefert Apple ab Dienstag um 17 Uhr das Update auf iOS 8.4 aus, mit dem der Musik-Streaming-Dienst auf iPhone, iPad und iPod Touch verfügbar sein wird. Der Radiodienst Beats 1 geht eine Stunde nach Update-Beginn auf Sendung.
Foto: Apple

Der Musik-Streaming-Dienst Apple Music wird ab dem morgigen Dienstag um 17 Uhr mitteleuropäischer Zeit verfügbar sein. Dann stellt der Konzern das Update auf iOS 8.4 für iPhone, iPad und iPod Touch bereit. Das teilt der frühere Beats-Music-Chef und heutige Apple-Manager Ian Rogers, Senior Director von Apple Music, über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Zuvor hatte er die Informationen auch schon in einem Blogbeitrag veröffentlicht, die entsprechende Angabe aber nachträglich wieder entfernt. Eine Stunde nach Auslieferungsbeginn der neuen Firmware für kompatible iOS-Geräte legt der rund um die Uhr sendende Radiodienst Beats 1 mit Interviews und DJ-Sets los.

Apple Music kann nicht nur auf iPhone, iPad und iPod Touch genutzt werden, sondern über iTunes auch auf Mac- und Windows-Rechnern. Interessierte Nutzer dieser Geräte können Apple Music drei Monate lang gratis testen, bevor sie den Musik-Streaming-Dienst kostenpflichtig buchen. Das Monatsentgelt liegt bei knapp 10 Euro pro Monat für Einzelpersonen oder bei monatlich 15 Euro für ein Familienabo für bis zu sechs Personen. Beats 1 ist dagegen kostenfrei nutzbar, Voraussetzung ist nur eine Apple-ID.

Die Musik-Bibliothek von Apple Music umfasst nach Angaben des Anbieters rund 30 Millionen Titel. Kernstück des Services ist die Vorschlags-Engine For You, die Nutzern auf Basis ihrer zuvor gemachten Genre-Auswahl und iTunes-Einkäufe und der zuvor gehörten Songs in iTunes sowie aus Vorschlägen der Musikredaktion von Apple Music personalisierte Musik-Steams zusammenstellt. Zunächst können Nutzer des Streaming-Dienstes nur 25.000 Titel in iCloud abspeichern. Zum Release der neuen Betriebssystemversion iOS 9 werden es 100.000 Songs sein, kündigte der für Internetdienste von Apple zuständige Eddy Cue über Twitter an. Weiterer Bestandteil von Apple Music neben Beats 1 ist auch der Social-Media-Kanal iTunes Connect für Künstler.

Ab Herbst soll Apple Music auch auf Android-Geräten verfügbar sein, gegen Ende dieses Jahres auch auf vernetzten Lautsprechern von Sonos. "Wir arbeiten mit Sonos zusammen, um Apple Music noch in diesem Jahr auf Sonos-Boxen anzubieten", erklärte ein Apple-Sprecher gegenüber Buzzfeed.

powered by AreaMobile