Mehr Sicherheit, Akkulaufzeit und Leistung

Android 6 - Features für Unternehmen

Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Android 6.0 (Marshmallow) bietet vor allem für Poweruser und professionelle Anwender einige interessante Neuerungen, die eine Aktualisierung sinnvoll machen.
Android 6 Marshmallow bringt einige Verbesserungen für den Business-Einsatz.
Android 6 Marshmallow bringt einige Verbesserungen für den Business-Einsatz.
Foto: Google

Sobald Android 6 für Ihr Smartphone zur Verfügung gestellt wird, sollten Sie sich die Installation einplanen. Im Gegensatz zu vielen Vorversionen bietet Android 6 nicht eine einzelne zentrale Neuerung, so wie Android 5 noch mit Material Design, sondern verbessert an verschiedenen Stellen die Sicherheit, die Berechtigungen und die Akkulaufzeit. Die Optik hat sich im Vergleich zu Android 5 unwesentlich verändert.

Aktuelle Google Nexus-Geräte jetzt schon aktualisieren

Für einige Geräte bietet Google bereits die fertige Version zum Download an. Vor allem Nexus 5,6,7 und 9 sowie der Nexus Player lassen sich zu Android 6 aktualisieren. Aktuell erfordert die Installation allerdings ein komplettes Neuaufsetzen des Smartphones oder Tablets. Sie müssen sich das Factory-Image herunterladen und Ihr Gerät aktualisieren. Danach müssen Sie es komplett neu einrichten. Solche Aktionen sollten nur Anwender durchführen, die sich mit dem flashen von Android auskennen. Außerdem sollten vorher alle Daten gesichert werden.

Quiz zum Arbeitsplatz der Zukunft

Google hat aber angekündigt, dass die Aktualisierung in nächster Zeit auch über die herkömmliche Aktualisierung in den Einstellungen (Over the Air) erfolgen soll. Bei diesem Vorgang muss das Endgerät natürlich nicht zurückgesetzt werden und alle Daten und Apps werden bei der Aktualisierung übernommen.

Verbesserte Verwaltung von Sprachnachrichten

Neu ist zum Beispiel die Möglichkeit Sprachnachrichten auf der Mailbox direkt auf dem Smartphone anzuhören. Vor allem Anwender, die häufig ihre Sprachmailbox anrufen, können so wesentlich schneller Nachrichten abhören. Außerdem lassen sich die Nachrichten während dem Anhören pausieren, Sie können direkt eine Nachricht an den Anrufer per SMS versenden, und mehr. Die Verwaltung von Anrufen wird dadurch vor allem für professionelle Anwender, wie Vertriebs- oder Supportmitarbeiter, wesentlich komfortabler.

Die Verwaltung der Anrufe findet über die Telefon-App statt. Für alle eingegangenen Anrufe mit Sprachnachrichten sind hier entsprechende Informationen zu sehen. Diese Technik funktioniert allerdings erst dann, wenn der Provider diese unterstützt. Hier arbeitet Google daran, dass mehr Provider die Technik unterstützen.