Kleine Helfer

Zune - der bessere Media Player

Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Zune, Microsofts Antwort auf Apple iTunes, übertrifft mittlerweile den hauseigenen Windows Media Player.
Zune
Zune

Der Windows Media Player ist zwar das Standardprogramm für Multimedia unter Windows, doch mit dem "Zune"-Player gibt es Konkurrenz aus dem eigenen Haus. Die Software ist Microsofts Antwort auf Apple iTunes und soll in erster Linie zur Verwaltung der Zune-Hardware dienen. Doch die Software übertrifft den behäbigen Media Player mittlerweile in nahezu allen Funktionen. Sie ist deutlich intuitiver zu bedienen und besticht durch zahlreiche grafische Extras. So ziert den Hintergrund beispielsweise eine Collage verfügbarer Albencover, die sich ständig ändert.

Die Zune-Software beschränkt sich nicht auf Musik, sondern übernimmt auch die Verwaltung von Bildern, Videos oder Podcasts. Vor allem für Letztere fehlt jedoch ein zentrales Verzeichnis, wie es etwa iTunes bietet. Um neue Podcasts hinzuzufügen, müssen die URLs der Angebote von Hand eingegeben werden. Sehr schön gelöst ist dagegen die Darstellung der Bilder, sie füllen den kompletten Bereich aus. Integriert ist außerdem eine Dia-Funktion.

Praktisch ist, dass in der Software auch ein CD-Ripper sowie eine Brennfunktion integriert sind. Die Musikstücke lassen sich ins Windows-Media-Format oder in MP3 umwandeln. Beide Formate bieten verschiedene Qualitätseinstellungen. Beim Brennen hat man die Wahl zwischen Audio-CDs oder Daten-CD/DVDs. Die Microsoft-Software agiert auf Wunsch als Daten-Server für Xbox-360-Konsolen, die aber im gleichen Netzwerk wie der Zune-Rechner installiert sein müssen.

CW-Fazit

Auch wenn die kompletten Zune-Dienste, etwa der Marktplatz für Videos oder Musik, noch nicht in Europa verfügbar sind, ist die Software eine moderne und vielseitige Alternative zum Windows Media Player. Sie ist leicht zu bedienen und besticht durch zahlreiche grafische Extras. Die Software ist zu allen Windows-Versionen kompatibel und unterstützt die Bibliotheksfunktionen in Windows 7.