Web

 

World Community Grid erreicht über 100.000 Endgeräte

03.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die von IBM im November vergangenen Jahres gestartete Initiative "World Community Grid" hat inzwischen mehr als 100.000 Endgeräte erreicht. Mehr als 64.000 angemeldete Mitglieder haben dem Grid zusammen über 8250 Jahre Computerlaufzeit zur Verfügung gestellt. Derzeit arbeitet das World Community Grid im Auftrag des Life-Sciences-Forschungsprojekts Human Proteome Folding Project, das das Falten und Entfalten von Proteinen in menschlichen Zellen erforscht.

Unter anderem hat die Kunsthochschule Marist College, in der Nähe des IBM-Standorts Poughkeepsie gelegen, ihre 7000 Desktops und Laptops mit in das WCG integriert. An der Marist wurde übrigens, wie es der Zufall (und die Nähe zu Poughkeepsie) will, auch Linux auf dem Mainframe kreiert - neben Künsten kann man an der Uni auch seinen Bachelor und Master in Informatik absolvieren. (tc)