Web

 

Windows XP: Microsoft einigt sich mit Kodak

13.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem Kodak Anfang August seine Unterstützung für Windows XP zurückgezogen hat, soll nun das neue Betriebssystem die Digitalkameras des Fotokonzerns doch automatisch erkennen. In der Vergangenheit hatte der Hersteller kritisiert, Microsoft habe eigene Anwendungen und Dienste so in das Betriebssystem integriert, dass Benutzern die Kodak-Alternative verborgen bliebe. Microsoft reagierte auf die Kritik, die mehrere Drittanbieter teilten, mit einer Umstrukturierung des XP-Startmenüs (Computerwoche online berichtete). Laut Kodak blieben zwar auch nach den Änderungen viele Probleme bestehen, Microsoft mache aber "positive Schritte", die sicher stellten, dass Kodak-Kameras mit dem neuen Betriebssystem funktionieren.