Insider

Windows Mobile 7 ist doch abwärtskompatibel

20.01.2010
Die Technik-Website Gizmodo.com hat von einem Maulwurf bei Microsoft Neuigkeiten zu Windows Mobile 7 erfahren.
Ist Windows Mobile 7 abwärtskompatibel?
Ist Windows Mobile 7 abwärtskompatibel?

Derzeit überschlagen sich die Gerüchte zu Windows Mobile 7. Wie die Technik-Website Gizmodo.com berichtet, hat sie von "ihrem Maulwurf" erfahren, dass das neue Smartphone-Betriebssystem von Microsoft ältere Programme unterstützen werde, die für Windows Mobile 6.5 entwickelt wurden. Die Seite widerspricht damit Eldar Murtazin, den Chefredakteur des russischen Technik-Magazins mobile-review.com. Der hatte vor wenigen Tagen bemängelt, dass Windows Mobile 7 nicht abwärtskompatibel ist.

Die Website fügt allerdings einschränkend hinzu, dass es nicht zwingend eine native Unterstützung sein muss. Es könnte sich auch um einen Emulator handeln, ähnlich der Anwendung Palm Classic, mit der für die alte Palm-Plattform geschriebene Software auf den neuen WebOS-Geräten Palm Pre und Pixi läuft. Denkbar seien auch Entwickler-Tools, die eine Portierung der alten Programme auf das neue System vereinfachen.

Gizmodo.com berichtet weiter, dass die Oberfläche völlig anders aussehe, als in den Photoshop-Arbeiten, die im Internet kursieren. Windows Mobile 7 werde über eine komplexe Gestensteuerung bedient, die teilweise auch auf den Lagesensor zugreift. Gewissheit wird wohl erst die Telekommunikationsmesse Mobile World Congress bringen, die vom 15. bis 18. Februar in Barcelona stattfindet. Dann wird Microsoft sein neues System vorstellen, glaubt der Informant von Gizmodo.com

powered by AreaMobile