Das nächste Smartphone OS von Microsoft

Windows 10 für Smartphones - das bringt die neue Version

Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Die Vorabversion von Windows 10 für Smartphones lässt sich auf einigen Lumia-Modellen bereits installieren. Grund genug, sich die neuen Funktionen einmal näher anzuschauen.

Im Vergleich zum aktuellen Windows Phone 8.1 bringt Windows 10 for Smartphones einige Neuerungen mit. Alle kommenden Funktionen sind derzeit in der Preview von Windows 10 for Smartphones noch nicht enthalten. Microsoft will diese mit der Zeit nachreichen, ganz ähnlich wie bei der Desktop-Version von Windows 10. Aber die Preview-Version zeigt bereits ganz gut, wo die Reise bei Microsofts-Plattform-Strategie in Sachen Betriebssystem hingeht.

Windows 10 for Smartphones selbst testen

Microsoft stellt eine Liste der Geräte zur Verfügung, auf denen sich Windows 10 for Smartphones bereits jetzt installieren lässt. Für die Installation müssen Sie die Windows-Insider App auf dem Store installieren und sich am Windows-Insider-Programm anmelden. Danach haben Sie die Möglichkeit Windows-Updates zu installieren. Diese installieren Sie über die normale Update-Funktion.

Auf vielen Geräten sind ein bis zwei Updates notwendig, bevor die Aktualisierung zu Windows 10 for Smartphones auf den Geräten erscheint. Denn die Aktualisierung ist nur möglich wenn auf dem Endgerät Windows Phone 8.1 Update 1 installiert ist.

Haben Sie auf dem Gerät produktive Daten, sollten Sie Ihr System erst sichern. Microsoft stellt dazu das Windows Phone Recovery Tool zur Verfügung.

Die Neuerungen von Windows 10 for Smartphones

Nach der Aktualisierung zu Windows 10 for Smartphones sieht die Oberfläche zunächst so aus, wie beim Vorgänger Windows Phone 8.1. Erst bei einem Blick in die Einstellungen sind die Neuerungen zu sehen. Microsoft hat dazu auch das Einstellungsmenü überarbeitet und einfacher gestaltet. Die Einstellungen sind in der Preview-Version übrigens unter "Settings" zu finden.

Quiz Hybrid Cloud

Über den Bereich Personalisierung\Hintergrund lässt sich ein Hintergrundbild für den ganzen Bildschirm festlegen und die Option aktivieren, dass mehr Kacheln auf der Startseite angezeigt werden. Aktuell sind noch nicht alle Funktionen integriert. Microsoft plant bis zur Fertigstellung von Windows 10, dass sich die Kacheln auch transparent anzeigen lassen und das Hintergrundbild so mehr in den Vordergrund rückt. Außerdem sollen weitere Optionen für das Anpassen der Oberfläche integriert werden sowie eine weitere Kachelgröße, die über die ganze Breite des Bildschirms gehen soll.

Die neue Ansicht ist der Startseite gleich ersichtlich, bei kleinen Smartphones werden die Kacheln dann einfach kleiner dargestellt und es passen mehr Apps auf die Startseite.

Durch einen Wisch nach links erscheint auch in Windows 10 for Smartphones die Ansicht aller installierten Apps. Neu ist an dieser Stelle, dass die frisch installierten Apps im oberen Bereich in einer eigenen Sektion angezeigt werden.

Wischen Anwender von oben nach unten erscheint das Schnelleinstellungs-Menü mit neuen Möglichkeiten. Durch einen weiteren Wisch erscheinen noch mehr Optionen. Auch die Foto-App wurde überarbeitet. Diese bietet mehr Übersicht und ist leichter konfigurierbar.

Mehr Interaktionen im Nachrichten-Center

Das Nachrichtencenter ist in der neuen Version interaktiver. Erscheinen zum Beispiel E-Mails, können Anwender diese per Antippen öffnen, oder durch Wischen nach rechts ausblenden. Auch andere Nachrichten sind interaktiv und öffnen direkt die entsprechenden Anwendungen.

Erhalten Sie eine Textnachricht über eine kompatible App, zeigt diese im oberen Bereich eine Benachrichtigung an. Wischen Sie die Benachrichtigung nach unten, erscheint ein kleines Eingabefeld und Sie können direkt auf die Nachricht antworten.

Cortana Sprachassistent, neuer Browser und Office

Mit Cortana können Anwender Texte direkt in das Gerät sprechen und zum Beispiel in Textfelder einfügen. Der neue "Spartan"-Browser für Windows 10 wird auch als mobile Version für Windows 10 for Smartphones bereitgestellt. Diese ist derzeit aber noch nicht verfügbar. Auch Cortana ist derzeit noch nicht so einsatzbereit wie geplant. Mit nächsten Preview-Versionen soll sich das wohl ändern.

Windows 10 for Smartphones verfügt bereits standardmäßig über installierte mobile Apps für Word, Excel, PowerPoint und Outlook. Vor allem professionelle Anwender und Poweruser freuen sich, dass die Verwaltung der E-Mails mit Outlook wesentlich verbessert wurde. Wischgesten funktionieren in alle Richtungen - um Nachrichten zu löschen oder zu kennzeichnen. Auch die Kalender-Ansicht hat Microsoft verbessert. Mit den mobilen Apps für Office lassen sich Office-Dokumente lesen und generell auch erstellen. Allerdings werden diese Apps erst in weiteren Preview-Versionen vollständig freigeschaltet.

Fazit

Generell fühlt sich Windows 10 for Smartphones noch wie Windows Phone 8.1 an. Es gibt ein paar Neuerungen, aber noch keine spektakulären Features. Die wichtigsten Neuerungen, wie Office-Apps, neues Outlook, Spartan, Oberflächenoptionen, und einiges mehr reicht Microsoft erst nach. Wer experimentierfreudig ist, kann aber bereits jetzt aktualisieren. Für Anfänger ist das aber nicht zu empfehlen, da durchaus Daten verloren gehen können. (mje)