Externe USB-3.0-Festplatte

Western Digital MyBook 3.0 1 TB im Test

09.03.2011
Von Michael Schmelzle
Im Lieferumfang der Western Digital MyBook 3.0 1 TB ist eine USB-3.0-Controllerkarte enthalten. Der Test klärt, ob die externe 3,5-Zoll-Festplatte auch in Sachen Tempo auftrumpfen kann.
Foto:

Das Test-Modell der Western Digital MyBook 3.0 1 TB bringt praktischerweise gleich eine USB-3.0-Controllerkarte mit. Die 1x-PCI-Express-Karte besitzt zwei USB-3.0-Buchsen, die Treiber für den Host-Controllerchip sind auf der beiliegenden CD enthalten. Mit knapp 900 Gramm gehört die externe 3,5-Zoll-Festplatte zu den leichteren Laufwerken. Die Baureihe MyBook 3.0 liefert Western Digital nur in der Farbvariante Mattschwarz mit Kapazitäten von einem und zwei Terabyte aus.

Geschwindigkeit
Die Western Digital MyBook 3.0 war recht schnell unterwegs. Beim sequenziellen Lesen und Schreiben kam die externe 3,5-Zoll-Festplatte durchschnittlich auf 109 respektive 106 MB/s, maximal erzielte die MyBook sehr gute 139 beziehungsweise 128 MB/s. Die Basis dafür legt das hauseigene interne 3,5-Zoll-Laufwerk Western Digital Caviar Black WD1001FAES - eine Erstausrüster-Version des amtierenden 3,5-Zoll-Testsiegers Western Digital Caviar Black WD1002FAEX. Allerdings konnte der USB-3.0-Controller der MyBook die Geschwindigkeit des sehr schnellen internen Laufwerks in den Praxistests nicht voll ausreizen:
Die Leseraten waren durch die Bank weg mit bis zu 89 MB/s sehr gut, beim Schreiben brach die Transferrate aber spürbar ein. So benötigte die 1000-GB-Festplatte für das Schreiben von 1000 MP3-Dateien mit einer Gesamtgröße von 5 GB gut anderthalb Minuten und erreichte damit nur rund 51 MB/s. Exzellent waren hingegen die Zugriffszeiten. Mit durchschnittlich 5,6 Millisekunden zeigte die Western Digital MyBook 3.0 die bisher reaktionsschnellste Zugriffszeit aller externen Laufwerke im Test.

Umwelt & Gesundheit
Bei den Umwelteigenschaften patzte die Western Digital MyBook 3.0. Die Leistungsaufnahme war mit 10,3 Watt im Leerlauf und 11,5 Watt unter Last vergleichsweise hoch. Immerhin sinkt der Verbrauch der MyBook auf Null, wenn Sie den Ausschaltknopf betätigen. Einen schlechten Eindruck hinterließ die externe 3,5-Zoll-Festplatte bei den Lautstärkemessungen. Mit einem Sone im Leerlauf und 1,2 Sone unter Last war die Western Digital MyBook 3.0 das mit Abstand lauteste USB-3.0-Laufwerk im Test. Dafür fiel die Hitzeentwicklung nach dem Belastungstest mit 26 Grad Celsius niedrig aus.

Ausstattung
Die Western Digital MyBook 3.0 trumpft mit der USB-3.0-Controller-Karte nebst den USB 3.0 Driver Utilities auf. Der Rest des Lieferumfangs bleibt mager und beschränkt sich auf das obligatorischen Netzteil und ein 50 Zentimeter langes USB-3.0-Kabel. Programme fürs Backup oder das Verschlüsseln der externen Festplatte suchen Sie - auch auf der Hersteller-Website - vergeblich. Immerhin bietet Western Digital für die MyBook-3.0-Baureihe einen Firmware-Updater zum Herunterladen an.

Inhalt dieses Artikels