Web

 

Webwasher geht in die dritte Runde

12.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der vom Siemens-Spinoff Webwasher.com AG entwickelte Internet-Werbefilter und -Privatsphärenschutz liegt seit heute in der Version 3.0 für Windows und Linux vor. Macintosh-Anwender müssen sich vorerst weiter mit Release 2.1.1 begnügen.

Die neue Version bringt eine ganze Reihe von Neuerungen. Für die "alternativen Browser" Netscape 6 und Opera 5 gibt es nun ebenfalls eine automatische Konfiguration. Die vom Internet Advertising Bureau (IAB) beschlossenen neuen Bannergrößen (Computerwoche online berichtete) werden bereits erkannt, der Konfigurationsdialog lässt sich per Passwort abschotten. Der Webwasher ist für Privatanwender kostenlos, bei kommerzieller Verwendung wird eine Lizenzgebühr von 29 Euro fällig. Für Mehrfachlizenzen gibt es Rabatte, darüber hinaus offeriert der Hersteller eine Server-basierte "Enterprise Edition" des Produkts.