Web

 

Wandelbare Fujitsu-Notebooks mit Transmeta-Prozessoren

23.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Kleine Notebooks mit langer Batterielaufzeit will Fujitsu unter der Modellbezeichnung "Lifebook P" auf den Markt bringen. Der Anwender könne sich dabei entscheiden, ob er das modulare DVD/CD-RW-Laufwerk oder einen zweiten Akku in den Erweiterungsschacht steckt.

Zusammen mit einem optional erhältlichen Hochleistungsakku werde dann eine Betriebszeit von maximal 14,5 Stunden erreicht. Der Standardakku liefert Strom für 3,5 Stunden.

Angetrieben werden sollen die Notebooks von dem dann verfügbaren Transmeta-Crusoe-Prozessor TM5800 mit einer Taktfrequenz von 800 Megahertz. Diese Prozessoren sollten eigentlich seit Juni verfügbar sein. Der Rechner wiegt in der Standardausführung 1,3 Kilogramm, mit beiden Akkus ist er 300 Gramm schwerer. Die Größe wird mit 27 x 18 Zentimeter, die Höhe mit vier Zentimeter beziffert.

Weitere Ausstattungsmerkmale: 128 oder 256 Megabyte SDRAM, 20-Gigabyte-Festplatte und integriertes Modem. Ab November sollen die Lifebooks P mit Windows XP oder Windows 2000 zum Preis ab 1500 Dollar auf den amerikanischen Markt kommen. Wann das Notebook auch im deutschen Handel erhältlich ist, gab Fujitsu nicht bekannt.