Vorbereitung auf das telefonische Job-Interview

Vorbereitung auf das telefonische Job-Interview

28.11.2000
Bevor Sie zum Hörer greifen, sollten Sie sich wie auf ein „normales“ Vorstellungsgespräch vorbereiten, d.h. Ihren Lebenslauf rückwärts und vorwärts im Schlaf aufsagen können.

Lücken im Lebenslauf sind bei Bedarf sofort und schlüssig zu erklären und auch mit dem Unternehmen sollten Sie sich schon intensiv beschäftigt haben.

Verfassen Sie vor jedem Telefonat ein sogenanntes Telefonskript. Es handelt sich hierbei um Stichwörter, die Ihnen auf inhaltlicher Ebene eine Hilfe sein sollten, um im Telefongespräch nicht aus dem Konzept gebracht zu werden.

Überlegen Sie sich schon im Vorfeld sinnvolle Fragen zum Unternehmen und vermeiden Sie nach Möglichkeit auch „Warum-Fragen“. Sie unterstellen somit Kritik und vermitteln ihrem Gegenüber, er müsse sich rechtfertigen.
Verpacken Sie stattdessen Ihre Fragen nach dem Warum in Formulierungen wie beispielsweise „Aus welchen Gründen...?“

Formulieren Sie auf diesem Skript schon im Vorfeld klare Sätze, den Grund des Anrufs, mögliche Fragen und Antworten auf Fragen, mit denen Sie auf jeden Fall rechnen können.

Zu guter Letzt sollten Sie sich noch einen ruhigen Ort suchen, von dem aus Sie ohne störende Nebengeräusche und überraschende Besuche Ihr Telefoninterview führen können.

Inhalt dieses Artikels