AirWatch Express

VMware bringt Einstiegslösung für das Mobile Device Management

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Mit der relativ kostengünstigen und einfachen MDM-Lösung AirWatch Express trägt VMware nun der Tatsache Rechnung, dass Unternehmen mit kleiner oder gar keiner IT-Abteilung die gleichen mobilen Anforderungen haben wie große Konzerne.

AirWatch Express basiert auf derselben Plattform wie die AirWatch-Management-Suites für das komplexere Enterprise Mobility Management (EMM), ist jedoch auf die wichtigsten Funktionen für ein schnelles und nutzerfreundliches Mobile Device Management (MDM) reduziert. Die Idee dahinter sei, so Blake Brannon, Vice President of Product Marketing, End-User Computing bei VMware, dass Unternehmen mit AirWatch Express ihre zunehmend mobilen Mitarbeiter unterstützen, ohne dass zusätzliches technisches Wissen oder mehr IT-Arbeitskräfte notwendig seien.

Egal ob kleine Firma oder Großkonzern: Mobile Endgeräte sind überall im Einsatz, EMM- oder MDM-Lösungen leider nicht.
Egal ob kleine Firma oder Großkonzern: Mobile Endgeräte sind überall im Einsatz, EMM- oder MDM-Lösungen leider nicht.
Foto: javi_indy - shutterstock.com

Das Ergebnis ist ein Kompromiss, der wohl nicht immer zur Situation in kleineren Unternehmen passt. So ist AirWatch Express etwa nur als Cloud-Lösung erhältlich - hier lässt sich das Tool direkt in Umgebungen wie Microsoft Azure oder Google Cloud integrieren. Außerdem unterstützt AirWatch Express keine Containerisierung, was den Einsatz auf voll gemanagte Firmengeräte beschränkt und gemischte Nutzungsszenarien (ByoD, COPE etc.) weitgehend ausschließt.

Davon einmal abgesehen, bietet AirWatch Express das klassische Gerüst an MDM-Funktionen. So lassen sich Geräte mit Android-, iOS-, macOS- und Windows-Betriebssystem bequem von einer Konsole aus verwalten. Die Lösung vereinfacht die Einrichtung von Applikationen, E-Mail und WLAN auf mobilen Geräten und integriert dabei bestehende Verzeichnisdienste wie Active Directory.

Blueprints erleichtern Konfiguration und Deployment

AirWatch Express bietet dazu die Möglichkeit, sogenannte Blueprints anzulegen, die alle Apps, Sicherheits-, Mail- und WLAN-Einstellungen an einem Platz vorhalten und dann je nach Einsatzgebiet modifiziert werden können.

Neben der Möglichkeit, Apps automatisch auf die verwalteten Geräte zu verteilen, kann Mitarbeitern ein Self-Service-App-Katalog bereitgestellt werden, aus dem sie sich passende Anwendungen auf ihr Device laden können.

In puncto Sicherheit bietet AirWatch Express die Möglichkeit der Geräteverschlüsselung, der Admin/Dienstleister kann außerdem dem Nutzer die Verwendung von Passcodes vorschreiben und den Zugang zu unerlaubten Apps und Einstellungen sperren, um sensible Informationen zu schützen. Geht ein Gerät verloren, gibt es die Möglichkeit des Remote Lock oder Remote Wipe.

Last, but not least lässt sich über ein Dashboard jederzeit der aktuelle Status des Deployments einzusehen. Zu den bereitgestellten Informationen gehören der allgemeine Sicherheitsstatus, Art und Version des Betriebssystems, Besitzer etc.... Entsprechende Berichte kann man natürlich auch exportieren.

AirWatch Express ist für zehn bis maximal 500 Geräte gedacht, für größere Deployments stehen die "ausgewachsenen" AirWatch-Management-Suites zur Verfügung.

Der Preis ist heiß?

Bei einem Preis von 2,50 Dollar pro Device monatlich ist AirWatch Express allerdings nicht immer ein Schnäppchen - und das bereits im Vergleich mit anderen AirWatch-Lösungen. Das Problem liegt bei der gerätebasierten Lizensierung: Nachdem manche Mitarbeiter mittlerweile drei mobile Devices (Smartphone, Tablet, Notebook) im Einsatz haben, summiert sich der Gesamtpreis für diese auf 7,50 Dollar. Er liegt damit - laut Preisliste - über der günstigsten nutzerbasierten Lizenz der grünen AirWatch-Management-Suite mit 83,45 bzw. 81,05 (On-Premise) Euro pro Jahr, die neben MDM und App Catalog auch Containerisierung (= ByoD/COPE-Tauglichkeit) miteinschließt. Aber auch bei gerätebasierter Lizenzierung kommt die grüne AirWatch-Management-Suite mit einem Listenpreis von 42,15 Euro (Cloud-Version) nicht wesentlich teurer.

Das Augenmerk für interessierte Unternehmen bei AirWatch Express sollte daher wohl eher auf der einfacheren Nutzung als der damit verbundenen Einsparmöglichkeiten liegen. Nicht zuletzt wird VMware das Angebot platziert haben, um Unternehmen ohne MDM- oder EMM-Lösung auf den Geschmack zu bringen und die weiteren Möglichkeiten rund um das Thema aufzuzeigen.