Samsung Galaxy S5 auf dem MWC, Google Glass und viele mehr

Videos und Tutorials der Woche

Der Video-Wizard hat alle Bewegtbildinhalte der IDG Business Media GmbH unter seiner Fuchtel. Er befüllt die Redaktionssysteme, filmt, schneidet und sieht zu, dass in den Videogalerien stets spannende Themen zu finden sind. Wer will, kann ihn auch im Web 2.0 antreffen, unter anderem bei Facebook und Twitter.

Diesmal werfen wir einen Blick auf das brandneue Galaxy S5 von Samsung auf dem Mobile World Congress und beschäftigen uns mit Hyper-V in Windows Server 2012 R2. Außerdem gehen wir shoppen mit Google Glass und zahlen bargeldlos mit dem Smartphone.

Hands-on Samsung Galaxy S5 vom MWC 2014

Die Spekulationen über das neue Galaxy S5 von Samsung rissen nicht ab in den letzten Wochen. Auf dem MWC war es soweit und wir konnten das neue Smartphone in Augenschein nehmen. An Bord ein 5,1-Zoll-Display, das Full-HD kann, ein Vierkern-Prozessor mit 2,5 GHz und eine Kamera mit 16 Megapixeln. Als besonderes Gimmick kommt ein Fingerabdruck-Sensor und ein Pulsmesser zum Einsatz.

Samsung Galaxy S5 - Funktionen im Überblick - MWC 2014

Das Samsung Galaxy S5 bringt eine Menge neue Features mit, wie beispielsweise einen Fingerabdrucksensor, einen Pulsmesser und einen speziellen Modus zum Stromsparen. Auf dem MWC konnten wie die neuen Funktionen ausführlich testen.

Hyper-V in Windows Server 2012 R2 - virtuelle Computer (1/2)

Ein virtueller Computer lässt sich über VMConnect steuern. Dabei kann durch die Verwendung des erweiterten Sitzungsmodus die Zwischenablage des Hosts auf dem virtuellen Computer verwendet werden.

Hyper-V in Windows Server 2012 - PowerShell (2/2)

Administratoren benötigen oftmals schnellstmöglich wichtige Informationen zu vorhandenen virtuellen Computern. Dafür können in der Windows PowerShell detaillierte Informationen abgerufen werden.

Shopping mit Google Glass

Clicks ’n’ Bricks - so heißt es in der Einzelhändler-Branche, wenn unterschieden wird zwischen Shopping im Internet oder im aus echten Steinen gebauten Geschäft. Doch längst verschmelzen beide Bereiche - in Zukunft soll auch die Technologie stärker in reale Verkaufsflächen einziehen, wie z.B. durch die Datenbrille Google Glass. Mithilfe einer App können Zusatzinformationen zu Produkten direkt abgerufen und ins Auge projiziert werden.

Bargeldlos zahlen per Smartphone

Smartphones dienen als Kommunikationszentrale, Terminplaner oder Unterhaltungsgerät. Für viele ist es längst wichtiger als das Portemonnaie. Das braucht man bald sowieso nicht mehr - zumindest, wenn es nach dem Willen der Anbieter so genannter mobiler Bezahlsysteme geht. Cross-Channel-Payment, also die Bezahlung mit dem Smartphone auf allen Verkaufskanälen, soll die Zukunft sein. Und die hat bereits begonnen.

Alle COMPUTERWOCHE-Videos können Sie hier ansehen.

Die kompletten Tutorials finden Sie bei video2brain.