Lerser fragen, Experten antworten

Videoconferencing eröffnet Jobchancen

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Leser fragen, Personalexperten antworten. Dieses Mal geht es um die Aussichten für IT-Experten im Unified-Communications-Umfeld und um Tipps zum Arbeiten im Ausland.

Eine Leser fragt im Online-Karriereratgeber: "Welche Fähigkeiten muss ich mitbringen, um im Bereich Unified Communications (UC) oder im Videokonferenzmarkt Karriere zu machen?

Als Geschäftsführer eines Dienstleisters im Unified-Communications-Markt weiß Tobias Enders Bescheid, was ein Mitarbeiter in dem Umfeld können sollte: „Neben dem Fachwissen setzt eine Karriere im Berufsfeld Unified Communications vor allem soziale Kompetenz voraus. Eine gute Lösung kommt nur zustande, wenn der IT-Spezialist die Kundenwünsche versteht und zuverlässig umsetzt. Die Anforderungen der Unternehmen sind sehr unterschiedlich, Standardlösungen gibt es nicht. Beratung spielt daher neben der Technik eine wichtige Rolle. Zudem sind Sprachkenntnisse und ein interkultureller Hintergrund sehr hilfreich, wenn internationale Videokonferenz-Netzwerke aufgebaut werden sollen.

Vom 31. Oktober bis 13. November beantwortete der Chef von GMS Global Media Services, Tobias Enders, die Fragen unserer Leser.
Vom 31. Oktober bis 13. November beantwortete der Chef von GMS Global Media Services, Tobias Enders, die Fragen unserer Leser.
Foto: Privat

Eine IT-Administratorin möchte sich beruflich umorientieren und interessiert sich für den Markt für Videokonferenzen: „Ich habe aber gemerkt, dass es eher ein Nischenmarkt ist. Wie zukunftssicher sind die Arbeitsplätze?

Enders ist da zuversichtlich: „Als IT-Administratorin mit Interesse für den Videokonferenzmarkt bringen Sie gute Voraussetzungen mit. In der Tat ist Videoconferencing derzeit noch eine Nische, insbesondere wenn man es mit traditionelleren IT-Fachgebieten wie ERP vergleicht. Dennoch: Wir verzeichnen einen steigenden Bedarf nach neuen virtuellen Kommunikationswegen, die einem persönlichen Meeting näher kommen als eine Telefonkonferenz. Während Videokonferenzen bis vor wenigen Jahren noch der Chefetage vorenthalten waren, gehen Firmen dazu über, sie jedem Mitarbeiter als Kommunikationsmittel zur Verfügung zu stellen.

Aus Sicht der Analysten von Gartner hat sich der Unified Communications-Markt weiter entwickelt und wird allmählich Mainstream. Auch unsere eigene Geschichte zeigt, dass im Segment Videoconferencing immer mehr Mitarbeiter einen sicheren und zukunftsträchtigen Arbeitsplatz finden. So ist es uns gelungen, innerhalb von sechs Jahren unser Team von 15 auf 80 Mitarbeiter zu erweitern - Tendenz steigend. Da der Videokonferenz-Markt stark wächst, winken gute Entwicklungschancen und ein attraktives Gehalt.

Ein Leser möchte im Ausland arbeiten und will wissen, was von ihm erwartet wird.

Enders antwortet: „Für die Arbeit im Ausland empfehle ich Ihnen, einen deutschen Arbeitgeber mit Niederlassungen in anderen Ländern auszuwählen. So haben Sie die Chance, dort später Ihre Karriere in Ihrer Heimat fortzusetzen – auch wenn das natürlich nicht immer möglich ist. Zudem besteht für das entsendende Unternehmen eine gesetzliche Fürsorgepflicht hinsichtlich der Beratung ihrer Mitarbeiter. Viele Firmen unterstützen den Start im neuen Land durch professionelle Relocation Services. Möglicherweise können Sie Ihren Sozialversicherungsschutz beibehalten. Dies hängt vom Land, der Aufenthaltsdauer und der Gestaltung des Arbeitsvertrages ab. Bei GMS bieten wir die Chance, unsere On-Site-Teams in weiten Teilen Europas zu verstärken. Auch gibt es Austauschprogramme mit unseren Niederlassungen in Singapur und Hongkong. So wollen wir die interkulturelle Zusammenarbeit verbessern.“

Fragen zum Thema Karriere?

Foto: kasiastock shutterstock.com

Antworten gibt es täglich in unserem Online-Karriere-Ratgeber. Personalexperten stehen Ihnen mit Tipps zur Seite. Jeden Tag. Kostenlos.