Web

 

US-Firmen wollen mehr Geld für IT ausgeben

14.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - US-Unternehmen wollen im kommenden Jahr ihre Technologiebudgets um acht Prozent anheben. In diesem Jahr hatten sie ihre für IT-Anschaffungen reservierten Mittel um sieben Prozent gegenüber 1999 gesteigert. Dieses Ergebnis förderte eine Studie der New Yorker Investment-Bank Wit Sound View zutage, in der 1100 Firmen befragt wurden. Die meisten Gelder sollen 2001 für die Bereiche Software, Datenspeichersysteme und Server investiert werden. Die untersuchten Unternehmen wollen zudem durchschnittlich 70 Prozent ihrer Desktop-Rechner bis Ende 2001 mit Windows 2000 ausstatten. Derzeit laufen ihren Angaben zufolge rund 40 Prozent der Computer unter diesem Microsoft-Betriebssystem. Rund 60 Prozent der Befragten gaben ferner an, ihre Mitarbeiter mit Handheld-Geräten ausstatten zu wollen.