Web

Nach Einkaufstour

United Internet holt sich neues Geld

16.09.2014
Der Internet-Konzern United Internet will seine Kasse nach der jüngsten Einkaufstour wieder füllen. Mit einer Kapitalerhöhung will sich das Unternehmen mehrere hundert Millionen Euro besorgen.

Von Händlern wurde am Morgen berichtet, dass die Aktie für mindestens 33 Euro je Stück angeboten werden. United Internet will 11 Millionen neue Papiere ausgeben. Davon ausgehend steht eine Erlössumme von rund 360 Millionen Euro im Raum. Gestern schloss die Aktie bei 34,69 Euro, Abschläge sind bei solchen Kapitalmaßnahmen üblich.

Heute Morgen geriet das Papier erwartungsgemäß vorbörslich unter Druck und wurde bei 33,72 Euro gehandelt. Händler nannten die am Vorabend angekündigte Kapitalerhöhung als Belastung.

Die Platzierung begann dem Unternehmen zufolge bereits am Montag und soll spätestens am heutigen Dienstag beendet sein. Dann will United Internet auch die Anzahl der neuen Aktien und das Volumen der Kapitalerhöhung bekannt geben. Das Grundkapital erhöht sich durch die Kapitalmaßnahme von 194 auf 205 Millionen Euro. Die neuen Stammaktien sollen im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens institutionellen Anlegern verkauft werden. Das Bezugsrecht der Altaktionäre ist ausgeschlossen.

United Internet besorgt sich frisches Geld (hier die Firmenzentrale in Montabaur).
United Internet besorgt sich frisches Geld (hier die Firmenzentrale in Montabaur).
Foto: United Internet

Der Nettoerlös soll der Mitteilung zufolge "zur Erhöhung der finanziellen Flexibilität im Rahmen der Unternehmensfinanzierung verwendet werden". Zuletzt hatte United Internet die Komplettübernahme des Glasfaserbetreibers Versatel für rund 586 Millionen Euro angekündigt. Zudem war der Internet-Konzern mit einem Anteil von 10,6 Prozent bei der an die Börse strebenden Berliner Startup-Schmiede Rocket Internet eingestiegen. Dafür hatte United Internet 435 Millionen Euro hinblättern müssen. (dpa/sh)