Web

 

Unilever plant Riesen-HR-Auslagerung an Accenture

17.11.2005
Accenture steht unmittelbar vor dem Abschluss des bislang größten HR-Outsourcing-Deals mit dem Verbrauchsgüterkonzern Unilever.

"Computerwire" berichtet, der geplante Abschluss habe ein Volumen von über einer Milliarde Dollar. Der britisch-niederländische Unilever-Konzern, zu dessen Imperium Marken wie Knorr, Ben & Jerry's oder Marmite gehören, hatte im vergangenen Monat enthüllt, dass er Personalwesen, Finanzbuchhaltung und IT-Services einer Überprüfung unterziehe und dabei unter anderem eine Auslagerung an IBM oder Accenture erwäge.

Insider hätten nun bestätigt, dass Unilever in puncto Human Resources exklusiv mit Accenture verhandele, schreibt der Branchendienst. Das Personalwesen bedient mehr als 200.000 der 227.000 Unilever-Mitarbeiter weltweit. Eine offizielle Ankündigung sei aber nicht vor dem neuen Jahr zu erwarten. IBM wird sich angesichts des gegenwärtigen Trends zur Auslagerung an mehrere Anbieter derweil berechtigte Hoffnungen machen, Unilevers F&A oder IT-Dienstleistungen zu übernehmen. (tc)