Kleine Helfer

Unaufdringliche Systembenachrichtigungen mit Growl

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Nach Mac-Usern kommen nun auch Windows-Anwender in den Genuss der leichtgewichtigen und nützlichen Anwendung "Growl". Dabei handelt es sich um eine kostenlose Systemerweiterung, die als umfassendes Benachrichtigungssystem dient.
Growl informiert dezent über Systemereignisse.
Growl informiert dezent über Systemereignisse.
Foto: Diego Wyllie

Auf unaufdringliche Art und Weise können Anwendungen die Growl-Schnittstelle verwenden, um den Benutzer über wichtige Ereignisse zu informieren, etwa wenn eine neue E-Mail eingetroffen oder der seit Stunden laufende Download endlich beendet ist. Ist ein solches Ereignis eingetreten, erscheint für wenige Sekunden ein Popup-Fenster. Das grafische Layout der Benachrichtigungsfenster und die Dauer der Anzeige kann der User dabei selbst konfigurieren. Nach der festgelegten Anzeigezeit blenden sich die Growl-Notifications automatisch wieder aus, eine Benutzereingabe ist nicht nötig. Genau das macht das Tool so praktisch: Ist die Benachrichtigung nicht sonderlich interessant, kann man ungestört weiterarbeiten. Zu den Anwendungen, die Growl auf dem PC unterstützen, zählen Skype, Firefox, Thunderbird, Outlook, Visual Studio, der Windows Media Player und viele andere.

CW-Fazit: Zur Benachrichtigung über System- und Anwendungsereignisse ist Growl sehr praktisch. Wer sich daran gewöhnt hat, wünscht sich, jede Anwendung würde die Notifications unterstützen. (ph)