Tipp für die Terminalkonfiguration

Ubuntu: Deutsche Tastaturbelegung für die Konsole festlegen

Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Auch wenn man bei der Installation ein deutsches Tastatur-Layout ausgewählt hat, kann es passieren, dass anschließend im Terminal die US-Belegung eingestellt ist. Das Problem lässt sich in Debian-basierenden Distributionen wie Ubuntu mit Bordmitteln beheben.
Tastaturbelegung: Ein falsches Keyboard-Layout lässt sich in Ubuntu mit Bordmitteln wieder umstellen.
Tastaturbelegung: Ein falsches Keyboard-Layout lässt sich in Ubuntu mit Bordmitteln wieder umstellen.

Lösung: Öffnen Sie ein Terminalfenster, und geben Sie den Befehl sudo dpkg-reconfigure keyboard-configuration ein. Als Tastaturmodell wählen Sie Generische Tastatur mit 105 Tasten (Intl), als Herkunftsland für die Tastatur und als Tastaturbelegung Deutsch aus. Für die übrigen Optionen empfiehlt es sich, erst einmal die Standardwerte mit der Eingabetaste zu akzeptieren.

Falls darüber hinaus auch der Zeichensatz verstellt sein sollte, können Sie dies mit dem Kommando sudo dpkg-reconfigure console-setup korrigieren. Achten Sie darauf, dass für Kodierung der Eintrag UTF-8 und als unterstützender Zeichensatz Kombiniert - Latein, slawisches Kyrillisch, Griechisch eingestellt ist.

Produkte: Der Trick funktioniert mit allen aktuellen Ubuntu-Versionen und anderen auf Debian basierenden Distributionen.

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag der CW-Schwesterpublikation TecChannel. (mhr)