Turkuaz Mobile konzentriert sich auf die türkische Community

15.01.2008
Der Prepaid-Anbieter Turkuaz Mobile möchte speziell Kunden ansprechen, die viel in die Türkei telefonieren und macht damit dem bisherigen Platzhirsch Ay Yildiz Konkurrenz. Die innerdeutschen Verbindungspreise sind jedoch vergleichsweise hoch und auch bei Telefonaten in die Türkei kann der Anbieter seine Konkurrenz nicht unterbieten.

Mit Turkuaz Mobile gibt es nach Ay Yildiz einen neuen Anbieter, der sich speziell auf die türkischstämmigen und türkischen Mobilfunkkunden konzentriert. Der Prepaid-Anbieter nutzt das Netz von vistream und hat einen einzigen Tarif im Angebot: ohne Grundgebühr, Mindestumsatz oder Vertragslaufzeit.

Inhalt dieses Artikels